Mountainbike: Schermbecker Sieg in Duisburg

Radsport : Schermbecker Sieg beim 24-Stunden-Rennen

Die Geschwister Julia und Felix Ufermann gewinnen beim Mountainbike-Wettbewerb in Duisburg in der Mixed-Klasse. Der Achter von Zens & Friends fährt auf Platz drei.

Die Schermbecker Mountain-Biker-Familie Ufermann war mal wieder erfolgreich. Beim Duisburger 24-Stunden-Rennen belegten die Geschwister Julia und Felix Ufermann vom Team Sandsturm Üfte in der Mixed-Kategorie den ersten Platz. Gleich 73 Mal bewältigten die beiden den insgesamt 8,1 Kilometer langen Rundkurs – das schaffte niemand sonst in dieser Klasse. Sechste wurden die für „Zens & Friends“ fahrenden Sabrina Greiwe und Peter Greiwe (55 Runden) Die Strecke führte im Landschaftspark Nord durch das frühere Hüttenwerk entlang der Emscher und auf den berüchtigten „Monte Schlacko“.

Rund 100 Schermbecker waren in Meiderich unter den insgesamt 2000 Teilnehmern bei der Großveranstaltung. Auch der Männer-Achter aus dem Team „Zens & Friends” kam mit einer Medaille nach Hause. Mit 87 beendeten Runden landete das Team am Ende auf Rang drei und durfte sich über Bronze freuen.

Mehr noch: „Da die beiden Mannschaften, die vor uns im Ziel waren, mit Lizenzfahrern gespickt waren, dürfen wir den Titel des besten Hobbyteams für uns in Anspruch nehmen”, sagte Ludger Zens, Senior, Kapitän und Organisator des Teams. Zens selbst war erst tags zuvor nominiert worden, nachdem Peter Wortmann krankheitsbedingt hatte absagen müssen. Bei Hitze und Staub verpassten Elke Rexforth-Krause und Sabine Hülsdünker – beide ebenfalls aus dem Team „Zens & Friends” – im Frauen-Zweier als Vierte ihrer Kategorie den Podestplatz nur hauchdünn.

(beck)
Mehr von RP ONLINE