Minigolf: 1. MSC Wesel schafft die Relegation zur 1. Bundesliga

Minigolf : 1. MSC Wesel schafft die Relegation zur 1. Bundesliga

Der Zweitligist sichert sich in Bad Münder vorzeitig den Titel in der 2. Bundesliga.

Die Minigolfer des 1. MSC Wesel haben die Meisterschaft in der 2. Bundesliga vorzeitig perfekt gemacht. Nach dem Sieg am fünften und vorletzten Spieltag in Bad Münder ist das Team nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Die letzte Runde am 9. September in Neheim besitzt für die Weseler keine sportliche Bedeutung mehr. Stattdessen geht es viel mehr um die Vorbereitung auf die Relegation zur Erstklassigkeit, die am 6. und 7. Oktober in Berlin gegen den MGC Göttingen stattfindet.

Die Marschroute für die Weseler vor dem Spieltag in Bad Münder war eindeutig: sie mussten vor dem Bochumer MC landen. Denn allein die Bochumer besaßen noch die theoretische Chance, dem Spitzenreiter die Meisterschaft streitig zu machen. Nach der ersten Runde betrug der Vorsprung auf den Filzbahnen bereits beruhigende 18 Schläge. Im zweiten Durchgang wurde dieser sogar auf 26 ausgebaut. Der Gastgeber aus Neheim lag derweil in Führung. Doch in den Runden drei und vier drehte der 1. MSC den knappen Rückstand noch um. Ralf Knippschild (115 Schläge), Tobias Montberg (120), Tim Blöcker (130), Oliver Rathjens, Marc Wisnewski (beide 132), Christian Zielaff (133), Severin Blümer (136) und David Pren (146) gehörten dem erfolgreichen Team an.

Ersatzgeschwächt trat die zweite Garnitur des 1. MSC Wesel in Gladbeck an. Sie hatte die Verbandsliga-Relegation, die am 13. und 14. Oktober stattfindet, bereits sicher. Am Ende reichte es zum vierten Platz.

(RP)