Lokalsport: Matchball im Kellerduell für GW Flüren

Lokalsport : Matchball im Kellerduell für GW Flüren

Tischtennis-Verbandsliga: Der Vorletzte kann sich mit einem Sieg beim Schlusslicht BW Krefeld die Teilnahme an der Relegation sichern. Thomas Christians, Nummer eins des Landesligisten SV Millingen, verstärkt GWF in der neuen Saison.

Der SV Millingen muss sich einen neuen Spitzenspieler suchen. Im elften Jahr greift Thomas Christians für den Verein zum Tischtennis-Schläger. Im Sommer ist Schluss damit. Dann verlässt "Mister Millingen" den Landesliga-Absteiger und schließt sich GW Flüren an. Mit einem aktuellen Ranglisten-Punktwert von 1726 wird Christians eine Verstärkung für die Grün-Weißen sein. Ganz gleich, ob die Mannschaft um Spitzenspieler Wolfgang Gerth in der Verbandsliga bleibt oder den Gang in die Landesliga antreten muss.

Am Samstag, 18.30 Uhr, tritt GW Flüren zum Kellerduell beim zwei Punkte schlechteren Schlusslicht BW Krefeld an. Gelingt am vorletzten Spieltag der erste Auswärtssieg, hätte GWF den zehnten Rang und die Teilnahme an der Relegation sicher. Gewinnt Krefeld, tauschen die Rivalen die Plätze. Die Flürener hätten dann den direkten Abstiegsrang inne und ein echtes Problem. Denn während Krefeld nächste Woche noch das Derby beim TSV Bockum bestreitet, sind Gerth und Co. wegen des Rückzugs der TTV Hamborn zum Abschluss spielfrei.

"Am besten, wir gewinnen und gut ist", sagt Wolfgang Gerth, der aber natürlich um die Schwere der Aufgabe weiß. Schon im Hinspiel lieferten sich die beiden Kellerkinder ein Duell auf des Messers Schneide. Beim Flürener 9:5-Erfolg gingen sieben Spiele über fünf Sätze. "Wir wissen, was uns erwartet und sind bestens vorbereitet. Jetzt müssen wir liefern", so Gerth. Das Gerücht, dass Krefeld sich ohnehin am Saisonende aus der Verbandsliga zurückziehen könnte, ist auch dem 45-Jährigen zu Ohren gekommen: "Aber mit Eventualitäten beschäftigen wir uns nicht. Ich gehe davon aus, dass unser Gegner alles geben wird, um uns zu schlagen."

Fest steht mittlerweile, dass der aktuell zweitplatzierte Kempener LC in der nächsten Saison auf einen Start in der Verbandsliga verzichtet. Beim Tabellendritten VfB Kirchhellen deutet ebenfalls einiges auf einen freiwilligen Rückzug hin.

Sein letztes Auswärtsspiel für den SV Millingen bestreitet Flürens Neuzugang Thomas Christians am Sonntag, 10 Uhr, beim Weseler TV. Die Rollen sind klar verteilt. "Wir sind der Favorit und wollen das Spiel unbedingt gewinnen, um die Saison definitiv mit einem positiven Punktekonto zu beenden", sagt WTV-Akteur Gordon Thiel. Das Hinspiel entschied der Tabellensiebte souverän mit 9:4 für sich.

Neben Gordon Thiel werden Veit Grüttgen, Ralph Benning, Stefan Rademacher und Tobias Benning zum Einsatz kommen. Wer an Position sechs aufschlägt, entscheidet sich kurzfristig.

(RP)
Mehr von RP ONLINE