Landesligist Weseler TV gelingt überraschender 9:6-Erfolg

Tischtennis : Landesligist Weseler TV gelingt überraschender 9:6-Erfolg

Beim bis dato unbezwungenen TTV Rees-Groin II zeigt das Team eine überzeugende Vorstellung. TV Mehrhoog unterliegt erwartungsgemäß.

In der Tischtennis-Landesliga gelang dem Weseler TV gegen den bis dato ungeschlagenen TTV Rees-Groin II eine Überraschung. Die Mannschaft setzte sich mit 9:6 durch. „Damit war wirklich nicht zu rechnen. Wir sind als Außenseiter ins Spiel gegangen, haben aber verdient gewonnen“, sagte Teamsprecher Gordon Thiel.

Ralph Benning/Veit Grüttgen und Stefan Rademacher/Gordon Thiel brachten den WTV in die Erfolgsspur. In den Einzeln siegten Ralph Benning, Grüttgen, Rademacher, Thiel (2), Mathias Frensch und Tobias Benning. „Bei uns hat so ziemlich alles gepasst. Und in einigen Situationen hatten wir auch das nötige Quäntchen Glück“, so Thiel.

Für den TV Mehrhoog war im Heimspiel gegen den TTC BW Geldern-Veert nichts zu holen. Ohne Spitzenspieler Marco Diederichs und Neuzugang Carsten Heisterkamp, für die Winfried Terhorst und André Tenbrock-Ingenhorst aus dem zweiten Team aufgerückt waren, verlor der Aufsteiger mit 4:9. „In Bestbesetzung hätten wir eine Chance gehabt. So aber war nicht mehr drin“, sagte Mannschaftskapitän Matthias Pumpe. Christian Könders/Daniel Naves, Mario Tenbrock-Ingenhorst, Könders und Pumpe punkteten für den TVM.

Der SV Schermbeck schaffte in der Bezirksliga am fünften Spieltag den ersten Sieg. „Wir haben die Nerven bewahrt und verdient gewonnen“, freute sich Teamsprecher Heiner Schult nach dem 9:4-Erfolg gegen den BV DJK Kellen. Ralf Kunter/Lukas Seland, Thomas Szabo/Heiner Schult und Sven Foitzik/Thomas Mast sorgten nach den Doppeln für eine 3:0-Führung. In den Einzeln waren Kunter, Foitzik, Szabo, Seland und Schult (2) erfolgreich. Am Mittwoch, 20 Uhr, tritt der SVS in der ersten Runde des Bezirkspokals beim TTC Homberg II an. In der Bezirksklasse sorgte BW Dingden für den ersten Fleck auf der bislang weißen Weste des Spitzenreiters TSV Weeze. Die Blau-Weißen erkämpften sich in Weeze ein respektables 8:8. Jan Hörnemann/Ulrich Nienhaus und Kai Lüttgen/Frank Werner hatten die Gäste mit 2:1 in Führung gebracht. In den Einzeln lief es zunächst nicht rund, Dingden geriet mit 3:7 in Rückstand. Doch dann zeigte sich das Team nervenstark und holte sich durch Nienhaus, Kay Joosten (2), Lüttgen, Werner sowie im Entscheidungsdoppeldurch Joosten/Tidden noch einen Zähler.

Der TV Mehrhoog II feierte in seinem ersten Heimspiel einen souveränen Sieg. Beim 9:4 gegen den SV Walbeck war der TVM, bei dem Rainer Anschlag für Thomas Brentrup aufrückte, jederzeit Herr der Lage. Volker Klacynski/Rene Weigang, Dirk Wolbring/Rainer Anschlag sowie Klacynski, Wolbring (2), Weigang, André Tenbrock-Ingenhorst, Winfried Terhorst und Anschlag holten die Punkte.

GW Flüren II hatte gegen den Tabellenletzten SV Union Kevelaer-Wetten II keine Mühe. Beim 9:3 gewannen Oliver Seibert und Benjamin Görg das gemeinsame Doppel und jeweils ihre beiden Einzel. Die weiteren Punkte holten Dieter Kiehle/Coljan Kassner, Werner Kiehle, Georg Harke und Kassner.

(kök)
Mehr von RP ONLINE