Lokalsport: Külkens und Ens feiern ein gelungenes Debüt

Lokalsport : Külkens und Ens feiern ein gelungenes Debüt

Die Sportler des Weseler Schwimmvereins waren erstmals bei der Deutschen Meisterschaft auf der Langbahn dabei.

Mit den besten Schwimmern der Nation konnten sich Christian Külkens (Jahrgang 1998) und Dietrich Ens (Jahrgang 2000) vom Weseler SV bei den 129. Deutschen Meisterschaften auf der Langbahn in Berlin messen. Es war für die Debütanten aus Wesel schon etwas Besonderes, im Wettkampf auf Athleten wie Weltmeister Marco Koch, Christian von Lehm, neuer Deutscher Meister und Bronzemedaillen-Gewinner bei der WM 2011 in Shanghai, und Fabian Schwingenschlögl, der in Berlin Zweiter wurde, zu treffen.

Beide Weseler gingen motiviert, aber naturgemäß auch sehr nervös in die Rennen. Dietrich Ens konnte über 100 Meter Brust trotzdem wieder überzeugen. Er schlug nach 1:07,45 Minuten an, verpasste seine persönliche Bestzeit nur um 0,02 Sekunden und landete am Ende auf Rang 42. Über 50 Meter Brust geriet sein Anschlag etwas ungünstig - 31,04 Sekunden bedeuteten den 57. Platz.

Christian Külkens, Wesels Sportler des Jahres, musste über 100 Meter Brust seiner hohen Durchgangszeit von 30,10 Sekunden am Ende Tribut zollen. Er konnte das Tempo nicht halten und belegte schließlich in 1:09,15 Minuten den 61. Platz. Über 50 Meter Brust landete Külkens in 30,22 Sekunden auf dem 35. Rang.

Für die beiden Weseler, die sich erstmals für diese Titelkämpfe qualifiziert hatten, waren die Wettkämpfe eine ebenso wichtige wie großartige Erfahrung. Auch für ihren Verein war das Ereignis einzigartig. In seiner langjährigen Geschichte konnte der Weseler SV erstmals zwei Athleten zu diesen nationalen Titelkämpfen entsenden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE