Fußball: Kreispokal: Viktoria bricht beim 1:5 nach der Pause ein

Fußball : Kreispokal: Viktoria bricht beim 1:5 nach der Pause ein

Für Viktoria Wesel war bereits in der ersten Runde des Kreispokals Endstation. Die Mannschaft von Trainer Sascha Faßbender unterlag dem A-Ligisten SV Biemenhorst am Donnerstagabend klar und deutlich mit 1:5 (1:2).

Nachdem der Gastgeber bereits früh mit 0:2 ins Hintertreffen geraten war, brachte Markus Hoppenreis (43.) den B-Ligisten kurz vor der Pause noch einmal auf 1:2 heran. Nach dem Seitenwechsel brach die Viktoria dann aber völlig ein. "Obwohl es ein Pflichtspiel war, habe ich dieses Spiel unter dem Gesichtspunkt der Vorbereitung gesehen und deshalb zur Halbzeit auch dreimal getauscht. Das hat uns wohl aus dem Rhythmus gebracht", erklärte Faßbender.

(RP)
Mehr von RP ONLINE