Handball: Kreispokal: HSG-Frauen im Halbfinale nur Außenseiter

Handball : Kreispokal: HSG-Frauen im Halbfinale nur Außenseiter

Handball-Landesligist erwartet Ligarivalen TV Issum.

Karsten Jasinski hat in den bisherigen Duellen gegen den TV Issum keine sonderlich guten Erfahrungen gemacht. Seit er Trainer der HSG Wesel in der Handball-Landesliga der Frauen ist, bestritt Jasinski mit seinem Team drei Partien gegen diesen Gegner. Es setzte stets klare Niederlagen. Zuletzt verlor der Tabellendritte in der Meisterschaft Anfang Dezember das Spitzenspiel beim damals punktgleichen Ligaprimus Issum mit 15:21.

"Die Partien waren immer relativ früh gelaufen. Am Ende ging es für uns nur noch darum, das Ergebnis in einem halbwegs erträglichen Rahmen zu halten", sagt Jasinski. Das soll sich ändern, wenn die HSG Wesel den TV Issum morgen, 19 Uhr, im Halbfinale des Kreispokals in der Sporthalle Nord erwartet. Dann will Jasinski mit seiner Mannschaft länger im Geschäft bleiben.

"Ich bin zwar nicht so vermessen, von meinem Team einen Sieg gegen den Tabellenführer zu erwarten. Wir gehen nur als Außenseiter in die Begegnung. Doch unser Ziel ist es, die Partie diesmal so lange wie möglich ausgeglichen zu gestalten. Wenn das gelingt, werden wir sehen, was am Ende möglich ist", sagt Jasinski. Er konnte mit seinem Team zuletzt nicht trainieren, weil es wegen der Ferien keine Hallenkapazitäten gab. Der Gastgeber muss Julia Badziong (Urlaub) und Vanessa Korczak (beruflich verhindert) ersetzen.

(josch)
Mehr von RP ONLINE