Lokalsport: Johanna Kullmann wird erstmals mit der Nationalhymne geehrt

Lokalsport : Johanna Kullmann wird erstmals mit der Nationalhymne geehrt

Reiten: Die junge Dressurreiterin des RV Jagdfalke Brünen gewinnt mit Champ of Class das Bundesnachwuchs-Championat in Verden.

Johanna Kullmann hat mit Champ of Class das Finale des Bundesnachwuchs- Championates der Ponydressurreiter in Verden gewonnen.

Mit ihrem 13 Jahre alten Reitponywallach setzte sich die Nachwuchsreiterin des RV Jagdfalke Brünen mit zwei Siegen souverän gegen ihre Konkurrentinnen durch und wurde anschließend erstmals in ihrer Karriere mit der Nationalhymne geehrt. Der Endstand von 17,8 Punkten reichte locker zum Gesamterfolg vor Mette Schön (Porta Westfalica) aus dem Landesverband Westfalen mit Jokers Jungle Prince (17,4) und Alegra Schmitz-Morkramer (Hamburg) mit Loreley (16,8). Insgesamt traten 20 Paare aus ganz Deutschland beim Bundesnachwuchs-Championat im Rahmen der Jugend-Challenge, einem nationalen Spring- und Dressurturnier, an. Zum dritten Mal wurden beide Wertungsprüfungen auf Niveau der Klasse L ausgetragen.

Die Siegerin des "Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreises 2017" überzeugte die Richter vor allem in der zweiten Wertungsprüfung, die sie mit einer glatten 9,0 gewann. Auch in der ersten Wertungsprüfung hatte die von Rosi Kemper trainierte Hamminkelnerin, die auch Mitglied des Landeskaders Rheinland ist, mit ihrem erfahrenen Pony die Nase vorn (8,8).

Reitmeister Dolf-Dietram Keller, der die Prüfungen kommentierte, lobte den Siegesritt: "Ihr beide strahlt im Viereck. Du hast energisches Reiten mit kalkuliertem Risiko und einem dabei sehr durchlässigen Pony gezeigt. Man merkt, dass ihr eine tolle Partnerschaft habt." Auch die Bundestrainerin der Ponydressurreiter, Cornelia Endres, freute sich über "die rasante Entwicklung, die Johanna und Champ of Class in den vergangenen Wochen gemacht haben. Das Pony ist ja in Holland schon Vize-Europameister geworden". Als nächstes Ziel hat sich Johanna Kullmann am kommenden Wochenende den Start bei der CDI-Ponytour in Aachen gesetzt.

(fn/tik)