Lokalsport: Jens Hoffrogge überzeugt beim Heimspiel

Lokalsport : Jens Hoffrogge überzeugt beim Heimspiel

Reiten: Der Lokalmatador ist beim Geländetag des RV Gahlen in allen vier Prüfungen vorne platziert. Der Ausrichter stellte die Veranstaltung kurzfristig auf die Beine, nachdem zuletzt einige Vielseitigkeits-Turniere ausfallen mussten.

Der RV Lippe-Bruch Gahlen hat es nicht bereut, gestern kurzfristig auf Anfrage des Landesverbandes einen höherklassigen Geländetag auszurichten. Vier Sichtungen für das Bundeschampionat in den Klassen A*, A** und L standen auf dem Programm. 120 Starter hatten für die Veranstaltung im Geländepark Hardtberg gemeldet.

Zuletzt waren zahlreiche Reitveranstaltungen den Regenmassen zum Opfer gefallen. Die Bedingungen beim RV Lippe-Bruch waren gut. "Rund 95 Prozent der Reiter, die gemeldet haben, sind auch gestartet. Und wir hatten keine Unfälle. Es waren natürlich auch überwiegend Berufsreiter, die bei uns ihre Aussichten auf die Teilnahme am Bundeschampionat erhöhen wollten", sagte Christiane Rittmann, Vorsitzende des RV Gahlen. "Ansonsten bräuchte man unter der Woche sicherlich auch kein Reitturnier ausrichten."

Einige Sponsoren hatten es dem Verein noch leichter gemacht, die Veranstaltung kurzfristig anzubieten. "Die treuen Unterstützer unseres Vielseitigkeits-Turniers, mit dem wir in diesem Jahr eigentlich aussetzen wollten, hatten spontan ihre Hilfe zugesagt", sagte Rittmann, deren Verein 700 Euro Preisgeld ausschreiben konnte. "Wenn wir am Ende plus/minus null herauskommen, sind wir zufrieden."

Der RV Lippe-Bruch wollte 2016 keine Vielseitigkeit ausrichten, um im Geländepark Hardtberg alles für eine Großveranstaltung im kommenden Jahr vorzubereiten. Dann feiert der Verein sein 90-jähriges Bestehen und wollte Gastgeber beim Landesturnier Rheinland sein. "Dafür hatten wir schon die Zusage. Doch dann gab es einen Rückzieher des Verbandes", sagte Rittmann. Der Veranstalter in Düren hatte argumentiert, dass die Ausrichtung des Landesturniers bei ihm auf fünf Jahre ausgelegt sei und er bei einer Pause Probleme mit den Sponsoren bekommen würde. "Das ist für uns sehr schade. Aber irgendwo kann ich das auch nachvollziehen", sagte die Vorsitzende des RV Gahlen.

Die Teilnehmer konnten sich gestern nicht direkt für das Bundeschampionat qualifizieren, aber wichtige Punkte für einen Start bei der Prestige-Veranstaltung sammeln. Das taten auch Reiter der Region mit zahlreichen Platzierungen. Besonders gut lief es beim Heimspiel für Jens Hoffrogge vom Gastgeber.

Er musste sich mit Adorator in der Geländepferdeprüfung A** und mit Black Rock in der Geländepferdeprüfung L nur der 23 Jahre alten Sportsoldatin Pia Münker (RV Haus Kierst) geschlagen geben. Zudem erreichte Jens Hoffrogge in der Prüfung A* mit Adorator und der zweiten Prüfung Klasse L mit Black Rock dritte Plätze. Mit Francisco Dream ritt Hoffrogge im L-Wettbewerb auf Rang sechs. Arne Bergendahl vom ZRuFV von Lützow Hamminkeln kam in den L-Prüfungen mit Lamango und Miss Mighty auf die Plätze vier und neun. Sechster wurde er mit La Mum in der Geländepferdeprüfung A* und mit Sans Souci im Zwei-Sterne-Wettbewerb A.

Weitere Ergebnisse - Geländepferdeprüfung L: 5. Julia Siegmund (Gahlen) mit Emmy Lou, 6. Helmut Bergendahl (Hamminkeln) mit Fleur, 8. Markus Hoffrogge (Gahlen) mit Lariostea.

(RP)
Mehr von RP ONLINE