Jahreshauptversammlung der Gymnastikschule Wesel

Jahreshauptversammlung : Bei der Gymnastikschule Wesel endet eine Ära

Karin Kell übergibt ihren Posten als Vorsitzende der GS Wesel an Heiner Blaesing.

Bei der Gymnastik-Schule Wesel (GSW) ist, wie von Karin Kell bei der letzten Jahreshauptversammlung vor zwei Jahren bereits angekündigt, eine Ära zu Ende gegangen. Nach 22 Jahren als Vorsitzende kandidierte die 78-Jährige bei der Tagung nicht mehr für den Posten. Ihr folgt Heiner Blaesing, der Abteilungsleiter der Gruppe „Männer fit ab 40“ ist. Der 68-Jährige gehört bereits seit 29 Jahren der Gymnastik-Schule an.

Die Mitglieder, die die scheidende Vorsitzende mit stehenden Ovationen feierten, wählten Karin Kell übrigens zur Ehrenvorsitzenden. Zum geschäftsführenden Vorstand der GSW zählen noch Walburga Kalus, Heimo Grüttgen und Thomas Fürst.Finanziell steht der Verein solide da. Knapp 600 Mitglieder gehen bei der Gymnastik-Schule ihrem Sport nach. „Das ist gleichbleibend bis ganz leicht steigend“, so Vorstandsmitglied Walburga Kalus. Mit Elsbeth Rütter-Scheijen und Georg Balz wurden zwei langjährige Übungsleiter zu Ehrenmitgliedern gewählt. Beide hatten bereits im vergangenen Jahr ihre Tätigkeiten bei der GSW beendet.

Auszeichnungen für besondere Vereinstreue standen bei der Tagung ebenfalls an. Heimo Grüttgen bringt es auf stolze 70 Jahre, mit sechs Jahrzehnten kann auch Christiana Drost auf eine lange Zeit bei der GSW zurückblicken. Ebenfalls geehrt wurden Christel Brockmeier, Christa Mönkemeyer, Hermine Hochstrat, Anke Rabeling, Annelore Dickmann, Marieluise Skupin, Georg Rother (alle 50 Jahre), Brigitte Pomsel, Christel Kampermann, Dolores Beckmann, Beate Schepers, Katrin Kühling (alle 40 Jahre), Friedel Groh, Helma Schött, Barbara Handick, Corina Deike, Gabriele Ridder, Harald Maeße, Ruth Freßmann und Christa Kemper (alle 30 Jahre).

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE