Hülser und Müller vom Weseler TV bei NRW-Meisterschaft jeweils Achte.

Leichtathletik : WTV-Athletinnen Hülser und Müller jeweils auf Rang acht

Bei der NRW-Hallenmeisterschaft können die Starterinnen des Weseler TV über 60 Meter Hürden und im Hochsprung überzeugen.

Bei den NRW-Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Leverkusen festigten zwei Starterinnen des Weseler TV ihre Positionen unter den Top 8 in Nordrhein-Westfalen. Maja Hülser verbesserte über 60 Meter Hürden zwar ihre Vorlaufzeit von 9,19 Sekunden im Finale nicht mehr, wurde aber dennoch im Feld der U18-Sprinterinnen Achte.

„Der Endlauf war schon eine Zugabe für mich, deshalb freut mich auch das Abschneiden“, sagte Hülser. Ihre Teamkollegin Paula Müller stellte im Hochsprung mit 1,60 Meter eine Saisonbestleistung auf, scheiterte jedoch an der Marke von 1,65 Meter. Müller war dann auch weniger zufrieden. „Im Training bin ich diese Höhe schon gesprungen. Der Anlauf hat bei mir aber so gar nicht gestimmt“, so die U18-Athletin nach ihrem achten Platz. Gleich doppelt war der Weseler TV bei den NRW-Meisterschaften über die 60-Meter-Hürdendistanz vertreten. Hier entpuppte sich die Konkurrenz für den Endlauf allerdings als zu stark. Paula Opgenhoff sprintete nach 8,13 Sekunden ins Ziel, verpasste aber den Zwischenlauf um eine Hundertstelsekunde. „Der Lauf war nicht perfekt“, gab Paula Opgenhoff hinterher zu.

Maja Hülser musste mit einer Zeit von 8,19 Sekunden im Vorlauf ebenfalls recht früh die Segel streichen. Trainer Roy Sip zeigte sich mit dem Meisterschafts-Wochenende in Leverkusen dennoch zufrieden: „Bei allen Mädels zeigt sich ein positiver Anstieg der Leistungen. Jetzt werden wir in den nächsten Wochen die Grundlagen für die Freiluftsaison legen.“

(miry)
Mehr von RP ONLINE