1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Tennis: HTC-Damen zum Auftakt im Pech

Tennis : HTC-Damen zum Auftakt im Pech

Tennis-Hallenrunde: Hamminkelner TC kassiert in der Zweiten Verbandsliga eine unglückliche 2:4-Niederlage. Herren des TC Flüren schaffen ersten Sieg.

Die Damen-Mannschaft des Hamminkelner TC musste in ihrem ersten Spiel in der Tennis-Winterhallenrunde eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Das Team verlor in der Zweiten Verbandsliga die Heimpartie gegen den TC Kaiserswerth mit 2:4. Der Gastgeber hatte dabei das Pech, dass sich Felicia van Schwaamen in ihrem Einzel bei einer 5:2-Führung im ersten Satz am Rücken verletzte. Sie konnte den Durchgang dann gehandicapt noch für sich entscheiden, unterlag aber mit 6:2, 0:6, 6:7. Zu den Doppeln konnte Felicia van Schwaamen anschließend nicht mehr antreten. Deshalb musste der HTC eine Partie kampflos abgeben. Die Mannschaft hatte ohnehin schon auf Sophie van Doren verzichten müssen. Die Nummer vier des Teams hatte sich tags zuvor beim Training in der Halle verletzt.

"Wir hätten ohne dieses Verletzungspech vielleicht ein besseres Ergebnis erzielen können. Die Niederlage ist allerdings kein Beinbruch. Denn wir hatten uns gegen den TC Kaiserswerth, der in der Freiluft-Saison in die Niederrheinliga aufgestiegen ist, ohnehin nichts ausgerechnet", sagte Michelle van Doren, Spitzenspielerin des Hamminkelner TC. Die Punkte für die Mannschaft, die das Ziel Klassenerhalt hat, holten Rebecca Bröcheler (3:6, 6:4, 7:6) und Michelle van Doren/Rebecca Bröcheler (7:6, 6:7, 7:6). Die weiteren Niederlagen mussten Michelle van Doren (2:6, 3:6) und Vera van Schwaamen (1:6, 6:4, 6:7) hinnehmen.

Die Herren 40 des TC Drevenack verloren in der Zweiten Verbandsliga auch ihr zweites Spiel in der Hallenrunde. Die Mannschaft, die zum Auftakt eine 2:4-Niederlage bei RW Neuss-Grimlinghausen kassiert hatte, zog jetzt gegen den Langenfelder TC mit 2:4 den Kürzeren. Kay-Marcus Zelenka (6:2, 6:2) punktete im Einzel, während Michael Kasselmann (6:3, 4:6, 6:7), Andre Hofmann (3:6, 2:6) und Manuel Krey (3:6, 7:5, 6:7) unterlagen. Anschließend gewann jedes Team ein Doppel kampflos.

Die Herren 40 des TC Blau-Weiß Flüren stehen nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel am Tabellenende der Zweiten Verbandsliga. Beim 1:5 gegen den TC Grün-Weiß Lennep holte Thomas Praest (3:6, 6:2, 7:6) im Spitzeneinzel den Ehrenpunkt. Thomas Waldburger (4:6, 1:6), Volker Kleffmann (4:6, 1:6), Michael Lütkenhorst (3:6, 4:6), Thomas Praest/Michael Lütkenhorst (3:6, 3:6) und Thomas Waldburger/Volker Kleffmann (5:7, 6:7) mussten sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben.

Den ersten Saisonsieg feierten dagegen die Herren des TC Flüren in der Bezirksliga. Sie bezwangen den TSV Bocholt nach Erfolgen von Jan Mirau (6:3, 7:5), Alexander Berndsen (6:3, 6:3), Marcel Janz (6:1, 6:0), Valentin Drees (6:2, 6:4) und Jan Mirau/Valentin Drees (6:4, 6:3) mit 5:1. Nur Jeremy Kilders/Thorben Waldburger (2:6, 4:6) verloren.

(josch)