1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: HSV zeigt beim 2:2 in Bienen eine gute Moral

Fußball : HSV zeigt beim 2:2 in Bienen eine gute Moral

Ein Unentschieden hatte Philipp Mayrhauser, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Hamminkelner SV, für die gestrige Partie bei BW Bienen als Ziel ausgegeben. Das gelang, obwohl es lange Zeit nicht danach aussah, als könne sein Team ein 2:2 (0:1) erreichen. Am Ende war der Punktgewinn für den HSV aber verdient, weil er trotz eines zwischenzeitlichen 0:2-Rückstandes nie aufgab. Durch kämpferisch starke Leistung rehabilitierte sich die Mannschaft für den katastrophalen Auftritt am vergangenen Wochenende beim 2:4 gegen Siegfried Materborn, den Philipp Mayrhauser zu Recht als Tiefpunkt bezeichnet hatte.

Der HSV dominierte die gestrige Begegnung von Beginn an, schaffte es aber nicht, sich in der Offensive gefährlich in Szene zu setzen. Stattdessen geriet er in der 15. Minute durch einen Konter des Gastgebers überraschend in Rückstand. "Wir hatten nahezu ständig den Ball. Aber gegen diesen tief stehenden Kontrahenten war es für uns im Angriff nicht so einfach", sagte Mayrhauser. Nach dem Wechsel erhöhte BW Bienen in der 66. Minute mit der zweiten echten Torgelegenheit auf 2:0. Doch die HSV-Kicker ließen auch jetzt die Köpfe nicht hängen und wurden in der Schlussphase doch noch für ihre Mühen belohnt. Johannes Götz (85.) und Julian Weirather (90.) sicherten dem HSV das verdiente 2:2.

Hamminkelner SV: Ziegler - Haddick, Götz, Burghammer, Heikapell, Weirather, Kinder, Quartsteg (46. Storm), Schneider (46. Grams, 80. Sweers), Krause, Wittig.

(RP)