1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: HSV stellt die Weichen beim 2:0 früh auf Sieg

Fußball : HSV stellt die Weichen beim 2:0 früh auf Sieg

Der Start ist gelungen. Der Hamminkelner SV holte gestern Abend im Eröffnungsspiel der Fußball-Bezirksliga die ersten drei Punkte. Das Team von Trainer Norbert Schmiedner gewann die Heimpartie gegen den SV Krechting vor 200 Zuschauern mit 2:0 (2:0). Der erheblich verstärkte HSV hat sich für die Saison viel vorgenommen. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte die Mannschaft, dass sie zu Recht den Anspruch auf einen Spitzenplatz hat. "Auch wenn noch Luft nach oben ist, bin ich zufrieden mit den Jungs. Der Sieg war absolut verdient", sagte Schmiedner.

Von den Neuzugängen standen Tom Klump, Daniel Schild und Firat Samhal in der Startelf, der die Spielfreude in der Anfangsphase anzusehen war. Der Gastgeber begann druckvoll. Hendric Storm hatte schon nach wenigen Sekunden die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am Gästekeeper. Besser machte es wenig später Niklas Egeling. Er nutzte eine Unaufmerksamkeit der Krechtinger Abwehr eiskalt zum 1:0 (4.). Acht Minuten später setzte er sich erneut durch und bereitete das 2:0 von Daniel Schild vor. Die Führung war verdient, da der HSV viel investierte, um den Gegner unter Druck zu setzen. Storm hatte vor der Pause sogar noch zwei gute Gelegenheiten, den Vorsprung auszubauen. "Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen. Sie ist viel gelaufen. Ein Sonderlob gebührt Niklas Egeling, der nicht nur wegen seiner Tore toll gespielt hat", sagte Schmiedner.

Nach dem Wechsel fehlte dem HSV ein wenig die Kraft. Der Gastgeber musste dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen. Krechting besaß nun Chancen, das Spiel noch einmal spannend zu machen. Letztendlich war der Gast in seinen Aktionen aber nicht zwingend genug. Und der Hamminkelner SV stand in der Abwehr zumeist sicher. Daran änderte sich auch nichts, als Andreas Buttenborg in der 80. Minute die Gelb-Rote Karte sah. Johannes Götz sowie Firat Samhal mussten mit Krämpfen vom Feld. "Wir haben jetzt neun Tage Zeit bis zum nächsten Spiel gegen den 1. FC Kleve II. Bis dahin werden die meisten Spieler wieder fit sein", sagte Schmiedner.

Hamminkelner SV: Tünte - Klump, Hütten, Buttenborg, Götz (65. Haddick), Kinder, Weirather, Samhal (85. Brinkmann), Storm, Egeling, Schild (72. Krause).

(feli)