Fußball: HSV startet furios aus der Winterpause

Fußball : HSV startet furios aus der Winterpause

Der Hamminkelner SV trotzte gestern den schlechten Wetter- und Platzverhältnissen und besiegte in der Fußball-Bezirksliga den SV Spellen mit 5:1 (1:0). "Wir wollten unbedingt spielen. Aber nicht, um eine weitere Nachholpartie zu vermeiden, sondern um zu gewinnen", sagte HSV-Coach Philipp Mayrhauser.

Das gelang seinem Team auch recht eindrucksvoll. Obwohl der Hamminkelner Ascheplatz nur schwer zu bespielen war, zeigte der Gastgeber eine ansprechende Leistung. Hinzu kam ein großer Einsatzwille, der ebenfalls entscheidende Vorteile gegenüber einem eher lustlos agierenden Gegner einbrachte. Bereits in der Anfangsphase deutete der HSV an, was den Gegner an diesem Tag erwarten sollte. Raik Wittig (5.) scheiterte zunächst aus kurzer Distanz am Spellener Torhüter. In der 17. Minute traf der Torjäger dann nur den Pfosten. Vier Minuten später hätte es eigentlich Elfmeter geben müssen. Aber der ansonsten gute Schiedsrichter entschied nach einem klaren Foul an Pascal Krause zur Verwunderung aller nicht auf Strafstoß.

Nach einer halben Stunde zeigte er dann doch auf den Punkt, als Jonas Kinder im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Raik Wittig verwandelte sicher zum 1:0. Nach der Pause markierte Julian Weirather (56.) mit einem Kopfball das 2:0. Johannes Götz hatte nach einem Freistoß von Wittig die Vorlage gegeben. Wittig selbst (62.) sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung zu Gunsten des Hamminkelner SV.

Gegentreffer ärgert Mayrhauser

Zwar verkürzte der SV Spellen zwischenzeitlich auf 1:3, verpasste es aber, nochmals nachzulegen. "Dieser Treffer war sehr ärgerlich, da Carsten Schneider in der vorangegangenen Szene die Latte getroffen hatte und wir uns einen Konter eingefangen haben", meinte Philipp Mayrhauser später. Hendric Storm (81.) und der wiedererstarkte Wittig (88.) stellten den am Ende auch in dieser Höhe verdienten Erfolg klar.

Hamminkelner SV: Ziegler - Heinze, Heikapell, Bothen, Götz, Kinder, Burghammer, Weirather (63. Schneider), Bossow (63. Storm), Krause (63. Lammers), Wittig.

(RP)
Mehr von RP ONLINE