Lokalsport: HSV kassiert die vierte Niederlage in Folge

Lokalsport : HSV kassiert die vierte Niederlage in Folge

Fußball-Bezirksligist verliert bei Adler Osterfeld nach einer 1:0-Führung zur Pause noch mit 1:4.

Die Negativserie des Hamminkelner SV in der Fußball-Bezirksliga dauert an. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Albustin kassierte gestern beim Tabellensechsten Adler Osterfeld eine 1:4-Niederlage, obwohl sie zur Pause noch mit 1:0 in Führung gelegen hatte. Sie ging damit bereits zum vierten Mal in Folge leer aus. "Wir müssen es endlich wieder schaffen, über 90 Minuten eine konstant gute Leistung abzurufen", sagte Albustin. Denn so langsam wird's für den Hamminkelner SV eng. Das Team hat als Zwölfter nur noch fünf Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz.

Am Ende einer ausgeglichenen ersten Hälfte brachte Tom Wirtz die Gäste in Front. Er verwandelte fast mit dem Pausenpfiff einen Freistoß zum 1:0. "Das war natürlich der ideale Zeitpunkt für ein Tor", sagte Thorsten Albustin. Die Führung hielt allerdings nicht lange. Für die Wende am Osterfelder Rothebusch sorgte ein Spieler fast im Alleingang. Tobias Hauner. Der Sohn des Osterfelder Trainers Udo Hauner verwandelte zunächst einen Handelfmeter zum 1:1 (57.). Dann stellte er die Weichen mit seinen Toren zum 2:1 (73.) und 3:1 (78.) auf Sieg. Der vierte Osterfelder Treffer durch Enes Türk fiel in der Nachspielzeit.

"Der Gegner hat im zweiten Durchgang zugelegt und wir haben nachgelassen", sagte Albustin. Der Coach des Hamminkelner SV hofft, dass seine Mannschaft den Schalter jetzt schnell umlegen kann. "Denn wir brauchen noch zehn Punkte, um in der Bezirksliga zu bleiben." Der HSV bestreitet nun zwei Heimspiele in Folge. Er erwartet am kommenden Sonntag den Vorletzten SV Haldern und vier Tage später den Tabellenvierten Spvgg Sterkrade 06/07.

Hamminkelner SV: Tünte - Fischer, Sweers, Hollenberg, Hoffmann, Müller, Wirtz (75. Stempel), Oomen (52. Quartsteg), Krause, Dera (69. Görtz), Kappes.

(hb)
Mehr von RP ONLINE