HSV II: Rang fünf bestätigen

Die zweite Vertretung des Hamminkelner SV will das respektable Ergebnis der Vorsaison wiederholen. Mittelfristig möchte Spielertrainer Markus Brucks sogar im Titelrennen der Fußball-Kreisliga B mitmischen.

Markus Brucks hat als Spieler jede Menge Erfolge gefeiert und musste sich in seiner ersten Saison als Spielertrainer beim Hamminkelner SV II auch erst einmal an die Kreisliga B gewöhnen. Doch nun weiß der Coach, worauf es in dieser Liga ankommt. "Die Einstellung muss passen", erklärt Brucks und ergänzt: "Leider war das bei uns in der letzten Saison nicht immer so". Der Coach ist aber davon überzeugt, dass sich das Team in dieser Saison zusammenreißen wird. Dann, so seine Überzeugung, kann es den fünften Rang der Vorsaison bestätigen.

"Konkurrenz ist stark"

"Es wird aber schwer. Die Konkurrenz ist wieder einmal sehr stark in dieser Saison", erklärt Brucks, der Viktoria Wesel, dem TuS Haffen-Mehr sowie der SV Friedrichsfeld II die besten Aufstiegschancen einräumt. Der Coach macht aber auch keinen Hehl daraus, dass er mittelfristig mit der zweiten Vertretung des HSV in die Kreisliga A will. "Wenn du in einem Verein bist, dessen erste Mannschaft in der Bezirksliga spielt, dann muss das der Anspruch sein", meint Markus Brucks, der auch in dieser Saison wieder als spielender Trainer auf der Libero-Position agieren wird. Mit den ebenfalls sehr erfahrenen Ralf Bergendahl, Felix Jansen und Björn Spaltmann will er das ansonsten sehr junge Team des HSV II anführen.

Neu im Kader sind die Torhüter Stefan Bölting (HSV III) und Vincent Uhl (eigene Jugend), die das Laufbahn-Ende von Marc Busch auffangen sollen, Jens Schmitt, Hanno Jansen (beide reaktiviert), Matthias Nagel, Tobias Quartsteg (HSV I), Cemal Aydin (Olympia Bocholt), sowie die A-Jugendlichen Martin Overath und Oliver Daleske. Dem gegenüber stehen die Abgänge Maik Kannenberg und Necmi Ertuk (beide Ziel unbekannt).

Gute Zusammenarbeit

Auch wenn Brucks ab und zu die Einstellung seiner Akteure kritisiert, macht ihm die Arbeit mit dem jungen Team jede Menge Spaß. "Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist Spitze", versichert der Spielertrainer, der natürlich auch wieder von den wöchentlichen Verstärkungen aus der ersten Mannschaft profitieren möchte.

"Matthias Nagel und Tobias Quartsteg steigern unsere Qualität schon enorm. Wir werden dann von Woche zu Woche sehen, wen wir abgeben müssen und wen wir von oben bekommen", sagt Brucks, der unterstreicht, dass die Zusammenarbeit mit Philipp Mayrhauser, dem Trainer des Bezirksliga-Teams, "hervorragend" ist.

(RP)