1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Handball: HSG Wesel nach 31:24 jetzt Spitzenreiter

Handball : HSG Wesel nach 31:24 jetzt Spitzenreiter

Die HSG Wesel setzte ihre Erfolgsserie in der Handball-Landesliga auch am vierten Spieltag fort. Nach dem gestrigen 31:24 (12:11)-Sieg beim VfB Homberg steht die Mannschaft erstmals in dieser Saison an der Tabellenspitze. "Wir hatten von einem solchen Start geträumt. Das hat funktioniert. Jetzt müssen wir uns einen neuen Traum ausdenken", freute sich Torhüter Michael Hillig, der mit Falko Gaede derzeit auch die sportliche Verantwortung bei der HSG trägt.

Und daran dürfte sich wohl auch in den kommenden Monaten nichts ändern. "Wir werden in dieser Woche noch ein Gespräch mit dem Vorstand führen. Ich denke aber, dass wir so weitermachen werden. Alles andere wäre ja unsinnig", sagte Hillig. In Homberg machte sich der neue Tabellenführer das Leben zunächst selber schwer. Er erlaubte sich im Angriff zu viele einfache Fehler und räumte dem Gastgeber so immer wieder Möglichkeiten zu Tempogegenstößen ein, die dieser auch häufig nutzte.

Das änderte sich jedoch im zweiten Durchgang. Die HSG stand nun in der Deckung sehr sicher und nutzte im Angriff ihre Chancen konsequent aus. Die Folge: Zwölf Minuten lang kassierten die Gäste keinen Gegentreffer und zogen auf 20:11 davon. "Das war spielentscheidend. Homberg ist anschließend nie mehr näher als sechs Tore herangekommen", so Hillig. Ein Sonderlob gab's nach der Begegnung für den reaktivierten Markus Seidler, der mit zehn Treffern der erfolgreichste Torschütze der HSG war. "Vor seiner Leistung muss man wirklich den Hut ziehen. Er wird uns jetzt bis zum Saisonende weiter zur Verfügung stehen", erklärte der Coach.

HSG Wesel: Hillig, Breiter – Heffels (2), Gaede (1), Seidler (10), Kuhlmann (2), Cisse (4), Ahlhoff, Reinartz (1), Rühl, Glaser (3/3), Pannen (3), Jacobi (2), Borgmann (3).

(RP)