1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Handball: HSG Wesel droht das Ende der Heimserie

Handball : HSG Wesel droht das Ende der Heimserie

Der Handball-Verbandsligist, der 16 Heimspiele in Folge gewonnen hat, erwartet den Spitzenreiter.

Es spricht einiges dafür, dass sich der Kreis für die HSG Wesel am Sonntag schließen wird. Der Neuling in der Handball-Verbandsliga hat eine beachtliche Serie von 16 Heimsiegen in Folge geschafft. Die letzte Niederlage vor eigenem Publikum musste er am 15. Mai 2011 zum Abschluss der Landesliga-Saison gegen den Meister VfB Homberg hinnehmen. Eben diesen Gegner empfängt der Tabellenachte HSG Wesel (6:6-Punkte) am Sonntag, 17 Uhr, in der Halle Nord II.

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Weseler Festspiele vor eigenem Publikum dann ein Ende haben werden. Schließlich steht der Gast an der Spitze der Liga und hat als einziges Team der Klasse bislang alle Partien gewonnen. Deshalb ist der Weseler Spielertrainer Christian Pannen schon froh, dass die Partie in der Halle Nord II und nicht in der Rundsporthalle stattfindet, wo die HSG in der Regel aufläuft. "Somit laufen wir wenigstens nicht Gefahr, in der Rundsporthalle unseren Nimbus der Unbesiegbarkeit zu verlieren", sagt Pannen, für den die Partie ein Duell "David gegen Goliath" ist.

  • Lokalsport : Ratinger schielen erneut nach der Handball-Spitze
  • Bozidar Mestrovic (l.) geht mit der
    Fußball : HSG erwartet „dicksten Brocken“
  • Lokalsport : TVO erwartet den Spitzenreiter

Der Trainer hofft dabei, dass seine Mannschaft den Aufwärtstrend der letzten Spiele bestätigt. "Wir haben uns zuletzt weiterentwickelt. Das wollen wir auch gegen den Tabellenführer tun und zumindest ein akzeptables Ergebnis erreichen. Und ganz chancenlos sind wir sicherlich auch nicht", sagt Pannen. Er freut sich vor allem darüber, dass der Konkurrenzkampf im Kader größer geworden ist. Zuletzt überzeugten beim 28:21-Heimsieg gegen die HSG Mülheim auch Spieler aus der zweiten Reihe. "Die Jungs machen der ersten Garde jetzt etwas Druck", sagt der Trainer. Er bangt noch um den Einsatz von Björn Fehlemann (Oberschenkelprellung). Fynn Walla fehlt wegen seines Studiums.

(josch)