Lokalsport: HSG leistet sich beim 30:38 zu viele Fehler

Lokalsport : HSG leistet sich beim 30:38 zu viele Fehler

Die HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg verlor in der Handball-Bezirksliga das Heimspiel gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken III mit 30:38 (13:17). "Es wäre mehr drin gewesen", sagte HSG-Trainer Marc Buil, der einen einfachen Grund für das Ergebnis ausgemacht hatte. "Wir haben uns zu viele Fehler geleistet." Es dauerte bis zur sechsten Minute, ehe der Gastgeber beim Stand von 0:5 sein erstes Tor erzielte. Erst nach der Pause begann so etwas wie eine Aufholjagd. In der 36. Minute gelang der HSG der Anschlusstreffer zum 19:20. Doch keine fünf Minuten später hatten sich die Dinslakener wieder einen beruhigenderen Vorsprung von vier Toren herausgeworfen.

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg: Bucksteeg, Kniest - Hekers (1), Peters (1), Schnelting (7), Arendsen (1), Giesbers, Schumacher (2), Schepersmann (1), Lonscher (3), Nehling (2), Roes (3), Ising (2), Fischer (7).

(tt)