HSG-Frauen weiter auf dem Weg nach oben

HSG-Frauen weiter auf dem Weg nach oben

Wesel/Schermbeck (josch) Die HSG Wesel befindet sich in der Frauen-Landesliga weiter auf dem Weg nach oben. Sie gewann am Samstagabend in der Rundsporthalle die Heimpartie gegen den Tabellenvierten TV Biefang nach einer überzeugenden Leistung mit 26:20 (13:9) und verdrängte den Gegner mit nunmehr 11:5-Punkten vom vierten Rang. "Das war eine Klasse-Vorstellung der Mannschaft. Es hat vor allem in der Offensive einfach alles gepasst", kommentierte Trainer Ralf Sobotta den dritten Sieg in Folge. Sein Team lag zehn Minuten vor Schluss sogar mit 24:15 in Führung und ließ es dann angesichts des klaren Vorsprungs etwas ruhiger angehen.

HSG Wesel: Terfurth, Schmalfuß - Lisa Steinkamp (3), Korczak (1), Schmitz (3), Lena Steinkamp (1), Jäger, Badziong (4), Lettgen (3), Betcke (4), Haynitzsch (7).

Der SV Schermbeck musste in der Frauen-Landesliga gestern beim neuen Spitzenreiter TB Osterfeld die erwartete Niederlage hinnehmen. Die fiel allerdings deftiger aus, als es Trainer Hans-Arnold Bisdorf gedacht hatte. Denn der ersatzgeschwächte Gast, der kurzfristig auch noch Sandra Hebing (privat verhindert) ersetzen musste, hatte mit 9:25 (4:14) das Nachsehen. "Wir haben eine kostenlose Lehrstunde erhalten. Dass in Osterfeld nichts zu holen sein würde, war mir klar. Doch mit 16 Toren Unterschied muss man dort nicht verlieren", sagte Bisdorf. Er kritisierte vor allem, dass sich sein Team vom körperbetonten Spiel des Gastgebers den Schneid abkaufen ließ.

SV Schermbeck: van Teulingen, Alfers - Felisiak, Franke, Brühan (4/3), C. Heidermann (3), T. Heidermann, Keller (1), Bisdorf, M. Kock, S. Kock, Besten, Becker (1).

(RP)
Mehr von RP ONLINE