HSG-Frauen trotz guter Leistung weiter ohne Punkt

Handball : HSG-Frauen trotz guter Leistung weiter ohne Punkt

Landesligist unterliegt beim TSV Bocholt mit 21:24.

Es hat wieder nicht gereicht für die HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg. Beim TSV Bocholt unterlag die Mannschaft von Trainer Ralf Sobotta mit 21:24 (9:13) und bleibt damit in der Handball-Landesliga der Frauen punktlos. Dennoch war Sobotta mit der Leistung des Aufsteigers zufrieden: „Die ersten 15 Minuten konnten wir sehr ausgeglichen gestalten. Danach haben wir leider wieder kleine Fehler gemacht, die Bocholt konsequent ausgenutzt hat.“ Mit einem 9:13-Rückstand ging es für die HSG in die Pause. Nach dem Wchsel zog der Gastgeber auf 18:10 davon. Doch die HSG ließ sich nicht entmutigen und kämpfte sich wieder heran. „Zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir ein wenig den Faden verloren. Nachdem wir taktisch umgestellt haben, hat mein Team eine beeindruckende Leistung gezeigt“, so der HSG-Trainer und fügte hinzu: „Am Ende hat uns vielleicht auch eine routinierte Spielerin gefehlt.“ Janice Nehling war mit fünf Treffern die erfolgreichste Torschützin.

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg: K. Bücker – Becker (4), Bruckwilder (3), Helling (1), Vogel (1), Eimers, Praest (4), Zey (1) Nehling (5/4), Gorges, E. Bücker, Haves (1), A. Bücker (1), Rauer.

(flofi)
Mehr von RP ONLINE