1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: HSC Berg ist beim 0:5 ohne Chance

Fußball : HSC Berg ist beim 0:5 ohne Chance

Pokal: C-Ligist tritt ohne zehn Akteure an, um Kräfte fürs Titelrennen zu sparen.

Der HSC Dingden-Berg hat den Einzug in die erste Runde des Niederrhein-Pokals nicht geschafft. Der zweite Anzug des Titelanwärters in der Fußball-Kreisliga C verlor gestern Abend vor 50 Zuschauern in der vierten und letzten Runde des Kreispokals die Heimpartie gegen den B-Ligisten DJK Stenern mit 0:5 (0:2). Der HSC hätte sich mit einem Erfolg erstmals in seiner Clubgeschichte für den Niederrhein-Pokal qualifizieren können. Doch der Verein verzichtete bewusst auf diese Chance, weil die Meisterschaft für ihn klar Vorrang hat. Der HSC Berg muss in der Kreisliga C Gruppe drei seine letzten drei Begegnungen wohl gewinnen, um sich den Titel zu sichern. Deshalb schonte er gestern bis auf Torhüter Philipp Koopmann alle Spieler der Stammelf.

Das verbliebene Personal war nicht in der Lage, den eine Klasse höher spielenden Gegner vor größere Probleme zu stellen. Die DJK Stenern diktierte das Geschehen von Beginn an. Sie erzielte in der 16. Minute das 1:0. Spätestens nach dem zweiten Treffer der Gäste (37.) war dann die Luft aus dem Spiel raus. Keeper Koopmann hatte seine Mannschaft zu diesem Zeitpunkt schon mit guten Reaktionen vor einem höheren Rückstand bewahrt. Die weiteren Gegentore kassierte der Gastgeber in der 51., 56. und 88. Minute. Der HSC Dingden-Berg hatte nur in der zweiten Halbzeit die Möglichkeit zum Ehrentreffer.

  • Ein Tischtennisschläger mit Ball. Bald geht
    Tischtennis : TVV-Frauen wollen lediglich den Klassenerhalt sichern
  • Jens Gosebrink war mit seinem Abschneiden
    Triathlon : Jens Gosebrink feiert den sechsten Platz
  • Leon Becks war bislang die Nummer
    Tischtennis : GW Flüren muss die Zukunft ohne zwei Youngster planen

"Es ärgert mich, dass wir in der Meisterschaft einige Punkte leichtfertig verspielt haben. Dann hätten wir heute keine Kräfte sparen müssen und wären mit einer Mannschaft angetreten, die gegen Stenern eine Chance gehabt hätte. In dieser Besetzung war aber nicht mehr drin", sagte HSC-Trainer Johnny Marissink.

HSC Dingden-Berg: Koopmann - T. Ellering, Schröder, Knipping (62. Bruns), Keiten-Schmitz (55. Peters), van der Linde, F. Heßling, P. Ellering (O. Heßling), Dickmann, Ameling, Täuber.

Die Ergebnisse der weiteren Spiele der vierten Pokalrunde: SV Biemenhorst - SV Spellen 4:0, TuB Mussum - SV Vrasselt 4:5 nach Verlängerung, SC 26 Bocholt - 1. FC Bocholt 5:6 nach Elfmeterschießen.

(josch)