Hogenbusch-Cup des VfR Mehrhoog mit acht Teilnehmern

Hallen-Fußball: Hamminkelner SV startet beim Hogenbusch-Cup

Der Bezirksligist ist Favorit beim Turnier des VfR Mehrhoog. Am Samstag um 13 Uhr geht es los.

Der letzte Erfolg liegt schon ein paar Jahre zurück. 2014 gewann der VfR Mehrhoog letztmals das eigene Fußball-Hallenturnier um den Hogenbusch-Cup. „Es wäre mal wieder schön, wenn wir als Ausrichter etwas mitnehmen würden“, sagt VfR-Vorsitzender Berthold Krusen. Damit denkt er an einen Finaleinzug der A-Liga-Mannschaft. Am kommenden Samstag steigt ab 13 Uhr die 27. Auflage der traditionellen Veranstaltung in der Hogenbuschhalle.

Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren mischt mit dem Hamminkelner SV diesmal auch wieder ein Bezirksligist mit. „Deren Trainer Michael Tyrann hat mir gesagt, dass er mit der ersten Mannschaft kommt“, sagt Krusen. In der Gruppe B muss sich der HSV mit den B-Ligisten VfL Rhede II und dem PSV Wesel II sowie dem C-Ligisten VfR Mehrhoog II auseinandersetzen. Damit treffen das klassenhöchste Team und der Titelverteidiger PSV Wesel II bereits in der Gruppe aufeinander.

  • Lokalsport : Budenzauber in der Hogenbuschhalle

In der Gruppe A sind neben dem A-Ligisten VfR Mehrhoog die B-Ligisten SV Ringenberg, Viktoria Birten und 1. FC Heelden vertreten. Die Mehrhooger belegten im vergangenen Jahr den vierten Platz nach einer 2:3-Niederlage im Neunmeterschießen gegen Heelden. Ab 17 Uhr stehen die Halbfinal-Partien, um 18.20 Uhr das Endspiel an.

(R.P.)