Handball-Verbandsligist HSG Wesel spielt 26:26 bei DJK Königshof II.

Handball : HSG Wesel holt wichtigen Punkt

Der Verbandsligist vergrößert durch ein 26:26 bei der DJK Adler Königshof II seinen Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Sogar ein Sieg wäre möglich gewesen.

Die HSG Wesel hat einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Handball-Verbandsliga getan. Dem wichtigen 35:21-Heimsieg gegen den SV Straelen am vergangenen Wochenende folgte für das Team von Trainer Jan Mittelsdorf am gestrigen Sonntag zumindest ein Teilerfolg. Bei der DJK Adler Königshof II erreichte die HSG ein 26:26 (11:15).

Damit beträgt das Polster zum ersten Abstiegsplatz nun vier Zähler bei noch ausstehenden vier Spieltagen. „Wenn ich die 60 Minuten betrachte, bin ich mit dem Unentschieden hochzufrieden. Allerdings hatten wir am Ende sogar die Chance, dieses Spiel zu gewinnen”, sagte Mittelsdorf.

In der 58. Spielminute war es Nedim Pobric, der mit seinem insgesamt vierten Treffer die Gäste mit 26:25 in Führung brachte. Doch am Ende langte es nicht zu einem doppelten Punktgewinn, weil die Weseler nach einem vergebenen Angriff 45 Sekunden vor dem Ende erst eine Zwei-Minuten-Strafe und dann auch noch den Ausgleich kassierten. „Doch anders als früher haben wir in Unterzahl die Zeit gut runtergespielt und wenigstens den Punkt mitgenommen”, so Mittelsdorf.

Davor aber lag eine schwache erste Halbzeit, in der die HSG-Abwehr nicht aggressiv genug zufasste und auch der Angriff des Oberliga-Absteigers nicht zu gefallen wusste, weil er zu viele Chancen vergab, wobei dem Gastgeber in einigen Szenen auch Pfosten oder Latte half. Doch nach dem Seitenwechsel kämpften sich die Gäste Tor um Tor heran. „Das Thema Abstieg ist damit noch nicht beendet. Aber wir haben es nun in der eigenen Hand”, so Mittelsdorf.

HSG Wesel: Rippin, Hünting – Müngersdorf (3), Borowski (1), Hauenstein, Horstmann, Vengels, Pobric (4), Daniel Weber (7/5), Popovic (1), Dominik Weber (8), Hermann (1), Jacobi (1).

(beck)
Mehr von RP ONLINE