Lokalsport: Handball: SVS-Nachwuchs setzt Aufwärtstrend fort

Lokalsport : Handball: SVS-Nachwuchs setzt Aufwärtstrend fort

Drei Siege aus den vergangenen vier Spielen und erstmals zwei Erfolge in Serie - die B-Jugend des SV Schermbeck kommt zum Ende der Saison in der Handball-Verbandsliga in Schwung. Am drittletzten Spieltag feierte der Vorletzte einen 29:27 (17:10)-Erfolg beim Tabellensechsten HSG Velbert/Heiligenhaus.

Die Schermbecker hatten aus der Erfahrung der 23:27-Niederlage im Hinspiel gegen den körperlich überlegenen Gegner ihre Lehren gezogen. Mit einer offenen Deckung überraschte der SVS den Gastgeber und kaufte ihm direkt den Schneid ab. Die kräftezehrende Spielweise forderte Mitte der zweiten Hälfte ihren Tribut. Die HSG kam bis auf zwei Tore heran. Doch nach einer Auszeit von Trainer Ulrich Döhmer zog der Gast entscheidend auf 27:22 davon.

SV Schermbeck: Cetin, Conrad - Schwarten (1), Portz (2), Ebbing (10), Pollmann (1), Rommerskirchen (2), Höhner (5), Oeing (2), Berg (4), Döhmer (2).

Die B-Jugend der HSG Wesel, Schlusslicht der Verbandsliga, kassierte eine 20:27 (9:15)-Niederlage beim Spitzenreiter HSV Dümpten. "Leider haben wir heute zu viele freie Chancen vergeben und uns damit ein besseres Ergebnis verbaut", sagte Trainer Michael Hillig. Bis zum 7:9 hielt der Tabellenletzte gut mit. Danach schlichen sich Fehler und Konzentrationsmängel im Abschluss ein. Nachdem der HSV Dümpten auf 21:11 davongezogen war, stellte die HSG auf eine 4-2-Deckung um. Dies bereitete dem Tabellenführer Probleme. Doch im Angriff ließen die Weseler zu viele Gelegenheiten für ein besseres Ergebnis aus.

HSG Wesel: Hillig, Hribar - Radzicki (2), Mönkemeyer, Markett (1), Wiens, Angenendt, Kamps (8/2), Brune (1), Klaus, Schwarz (3), Uckert (3), Väisänen (2).

(RP)