1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Handball: Handball: BWD-Teams wie erwartet chancenlos

Handball : Handball: BWD-Teams wie erwartet chancenlos

Sowohl die Herren- als auch die Damen-Mannschaft von BW Dingden zogen gestern Abend in der zweiten Runde des Handball-Kreispokals wie erwartet den Kürzeren. Die Frauen unterlagen dem Verbandsligisten TV Borken mit 14:35 (6:21). Damit waren sie um einen Treffer besser als ihre männlichen Vereinskollegen, die ihre Partie gegen den Verbandsligisten Moerser Adler HSG mit 13:35 (8:15) verloren.

Die Herren von BWD, die in der Bezirksliga noch auf ihren ersten Punktgewinn warten, gerieten gestern schnell mit 2:9 ins Hintertreffen. Danach hatten die Gastgeber aber ihre beste Phase und konnten den Rückstand auf 6:9 verkürzen. "Da haben wir ganz gut mitgehalten. Aus diesen Minuten können wir einige positive Aspekte für den Liga-Alltag gewinnen", meinte BWD-Coach Rolf Pitzen, dessen Schützlinge aber gerade in der zweiten Halbzeit hoffnungslos unterlegen waren. "In Björn Tepasse, Philipp Büning und Tobias Weidemann haben uns drei ganz wichtige Stammspieler gefehlt. Das konnten wir gegen so einen Gegner über 60 Minuten nicht kompensieren", sagte Pitzen.

BW Dingden: Khachatorian, Bußkamp - Bielefeld (2), Laufenburg (1), Buil, Maibom (2/1), Weidemann, Pistel, Schmänk (1), Weiler (2), Scheper (2), Tersek (3).

Das Frauen-Team der Blau-Weißen zeigte gegen den TV Borken in den zweiten 30 Minuten der Partie eine durchaus ansprechende Leistung. Der Landesligist, der ebenfalls einige Stammkräfte ersetzen musste, bewies nach dem hohen Pausenrückstand von 6:21 eine gute Moral. "Wir haben uns nie aufgegeben und in der zweiten Hälfte richtig in dieses Spiel hineingebissen. Das hat mich sehr gefreut", meinte Dingdens Trainer Ralf Sobotta.

BW Dingden: Knipping - Narberhaus (2), Schüllingkamp (1/1), Tenhagen (1), van Stegen (2), Hoffmann, Müngersdorf (1), Terwege, Müggenborg, Koopmann (3), Tewinkel (2), Hartmann (2), Maske.

(RP)