1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: Hamminkelner SV vor Sprung auf Platz drei

Fußball : Hamminkelner SV vor Sprung auf Platz drei

Der Hamminkelner SV kann sich in der Fußball-Bezirksliga heute auf den Platz verbessern, den Trainer Jörg Gonschior als realistisches Ziel für den Rest der Saison ausgegeben hat.

Dem HSV reicht in der Partie bei der abstiegsgefährdeten SGE Bedburg-Hau, die um 20.15 Uhr angepfiffen wird, schon ein Remis, um auf Rang drei vorzurücken. Gonschior, der in der Winterpause auf die Trainerbank des Bezirksligisten zurückgekehrt ist, weiß allerdings, dass es nicht leicht wird, den angestrebten Erfolg zu erreichen.

Zum einen läuft es beim Hamminkelner SV noch nicht rund. Er gewann zwar seine letzten drei Begegnungen, blieb dabei allerdings deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurück. "Wir haben zuletzt nicht gut, aber gnadenlos effektiv gespielt", sagte der Trainer, der außerdem einige Personalsorgen hat. Denn nach Carsten Bossow (Schulterprobleme) und Tom Klump (Muskelabriss) fällt ein weiterer Akteur langfristig aus.

Peter Hütten erlitt im Skiurlaub einen Innenbandabriss im Knie und musste deshalb am Freitag operiert werden. Jonas Kinder, der zuletzt wegen Schmerzen an der Achillessehne passen musste, will heute vor dem Anpfiff testen, ob es schon wieder für einen Einsatz reicht. Christian Haddick und Andreas Buttenborg fehlen aus beruflichen Gründen im Spiel, das wegen des Junggesellenabschieds von Jonas Kinder von Sonntag auf heute verlegt wurde.

  • Lokalsport : Hamminkelner SV will effektiv sein
  • MTV-Spieler Jens Baumgartner gewann seine Einzel
    Tischtennis : MTV Rheinwacht Dinslaken gewinnt das Spitzenduell
  • Ein Tischtennis-Schläger liegt auf einer Platte.
    Tischtennis : TV Bruckhausen bezwingt den Weseler TV

Jörg Gonschior wird seine Mannschaft vor dem Anpfiff noch einmal ausdrücklich auf die Heimstärke des Gegners hinweisen. Die SGE Bedburg-Hau, die auf Relegationsplatz 13 liegt, hat 19 ihrer 23 Punkte auf eigenem Platz gewonnen. Wie stark der Neuling vor heimischen Publikum ist, musste zuletzt erst der Tabellenzweite BW Dingden erfahren. Er lag in Bedburg-Hau nach 45 Minuten mit 1:5 zurück und verlor am Ende mit 4:6. "Dieses Ergebnis muss uns Warnung genug sein. Wir müssen die Null lange halten. Dann können wir diese Begegnung durchaus gewinnen", sagte der Hamminkelner Coach.

(josch)