Hamminkelner SV trumpft erneut auf

Fußball : Hamminkelner SV trumpft erneut auf

Beim verdienten 4:1-Erfolg gegen die DJK Vierlinden treffen Tom Wirtz und Raik Wittig jeweils doppelt.

Der Hamminkelner SV bleibt auch nach dem vierten Spieltag das Überraschungsteam der Fußball-Bezirksliga. Die Elf von Trainer Michael Tyrann ist immer noch ungeschlagen, weist zehn Zähler auf und liegt als Dritter in Tuchfühlung zu den Spitzenteams aus Mündelheim und Dingden. Gegen die DJK Vierlinden kam der HSV zu einem überzeugenden 4:1 (2:1)-Heimsieg. Die zehn Zähler und den Tabellenplatz nimmt Michael Tyrann aber weiterhin nur als Momentaufnahme. „Ich schaue immer nach dem eigenen Spiel und wie viele Punkte die letzten vier Teams der Tabelle haben“, so der Coach. Der Viertletzte hat drei Punkte auf dem Konto, also sieben weniger als die Hamminkelner.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft“, lobte Tyrann nach den 90 Minuten. Seine Elf habe hinten wieder sehr kompakt gestanden und auch spielerisch überzeugt. „Die Tore waren einfach toll herausgespielt“, so der Coach. Allerdings war sein Team nach 14 Minuten durch Benjamin Koncic überraschend mit 0:1 in Rückstand geraten. „Zu dem Zeitpunkt hätten wir eigentlich schon 3:0 führen müssen“, sagte Michael Tyrann mit Blick auf die hochkarätigen Möglichkeiten von Tom Wirtz (2) und einer Großchance von Raik Wittig.

Die beiden Angreifer sollten sich aber noch als treffsicher erweisen. Wirtz (26.) köpfte eine Ecke zum Ausgleich ein und nach feiner Ballstafette über Tom Klump und Lasse Hoffmann vollstreckte Raik Wittig (45.). Das 3:1 erneut durch Wittig nach Zuspiel von Klump fiel ebenfalls günstig direkt nach der Pause (48.). Wirtz setzte dann den Schlusspunkt (84.). „Das war ein hochverdienter Sieg, wir hatten zehn Großchancen“, stellte Tyrann fest.

Hamminkelner SV: Tünte - Hütten, Hoffmann, Hollenberg, Müller, Fachantidis, Paus, Krause, Klump (81. Bongers), Wirtz (87. Ihlbrock), Wittig (82. Gözüdok).

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE