Hamminkeln: Tom Wirtz bricht mit drei Toren den Bann

Fußball : Tom Wirtz bricht mit drei Toren den Bann

Der Angreifer des Bezirksligisten Hamminkelner SV beendet beim 3:0 bei RWS Lohberg die Torflaute im Alleingang.

Der Bann ist gebrochen: Nach 561 Spielminuten gelang Fußball-Bezirksligist Hamminkelner SV wieder ein Treffer. Am Ende waren es sogar drei, die zum ungefährdeten 3:0 (2:0)-Erfolg bei RWS Lohberg führten. Das Team von Trainer Michael Tyrann verschaffte sich dadurch wieder ein Polster zu den Abstiegsrängen. „Meine Mannschaft hat über die gesamte Spielzeit gekämpft und nichts anbrennen lassen”, sagte Tyrann.

Der Coach, der am Samstag 40 Jahre alt wurde, durfte sich über einen weitgehend entspannten Nachmittag freuen, an dem seine Schützlinge bereits nach 15 Minuten in Führung gingen. Ein von Oliver Baumann gespielter Ball fand in Tom Wirtz einen dankbaren Abnehmer. Er verwandelte aus kurzer Distanz. „Das Tor war eine Erlösung”, sagte Tyrann anschließend. Die Erleichterung des gesamten HSV-Trosses war am grenzenlosen Jubel abzulesen. Noch vor der Pause erhöhte erneut Wirtz (32.) auf 2:0, nachdem er diesmal einen lang geschlagenen Ball von Keeper Sascha Tünte am gegnerischen Strafraum angenommen hatte und dann erfolgreich vollstreckte. Nach dem Wechsel verwaltete der HSV souverän das Ergebnis und ließ keine Torchance zu. Zudem schwächte sich der von Tyranns Vorgänger Thorsten Albustin trainierte Gegner selbst, als Vedad Colacovic wegen wiederholten Meckerns die Gelb-Rote Karte sah.

Eine der vielen HSV-Chancen nutzte dann eine Viertelstunde vor dem Ende abermals Wirtz, der nach sehenswerter Kombination über Pascal Krause und Oliver Baumann frei gespielt wurde und sein drittes Tor an diesem Tag erzielte. „Ein merkwürdiges, aber total schönes Gefühl, mal wieder gewonnen zu haben. Der Sieg ist hochverdient, weil wir die klar bessere Mannschaft waren und auch auf dem sehr schwer bespielbaren Ascheplatz alles im Griff hatten”, so Tyrann.

Hamminkelner SV: Tünte – Klein-Hitpaß, Hütten (77. Bongers), Hoffmann, Bahrenberg, Kürekci (66. Bergendahl), Wirtz, Hollenberg, Baumann, Müller (73. Storm), Krause.

(beck)
Mehr von RP ONLINE