Hamminkeln: Reiterin Isabel Mengeler holt Silber bei Deutscher Meisterschaft

Reiten : Isabel Mengeler ist Deutsche Vizemeisterin

Die Hamminkelnerin glänzt bei den Titelkämpfen für U-18-Vielseitigkeitsreiter und wird danach für die Europameisterschaft nominiert.

Großer Erfolg für Isabel Mengeler: Die Nachwuchsreiterin des ZRFV von Lützow Hamminkeln hat bei der Deutschen Meisterschaft der Vielseitigkeits-Junioren bis 18 Jahre die Silbermedaille gewonnen.

Dank des gelungenen Auftritts in Kreuth mit Mighty Carrera, ihrem selbst ausgebildeten Pferd, ist die Hamminkelnerin nun auch für die U-18-Europameisterschaft in Maarsbergen nominiert worden. „Es ist ein Traum, das so zu Ende gebracht zu haben. Ich war von Anfang an vorne dabei, das setzt einen schon etwas unter Druck“, sagte Isabel Mengeler nach ihrem Erfolg bei de nationalen Titelkämpfen in Bayern. Die Vielseitigkeit besteht aus den drei Teildisziplinen Dressur, Gelände und Springen. Nach der Dressur lagen Isabel Mengeler und Mighty Carrera zunächst noch auf dem Bronzerang, doch eine schnelle und fehlerfreie Runde auf der Geländestrecke ließ sie einen Platz nach oben klettern.

Im finalen Springen mussten dann alle Stangen liegen bleiben, um diese Position zu halten. Und es klappte. Die einzige Teilnehmerin, die noch besser als die Hamminkelnerin war, kommt ebenfalls vom Niederrhein. Alte und neue Deutsche Meisterin der U-18-Vielseitigkeit ist Anna Lena Schaaf aus Voerde, die für den RuF Hünxe startet, und mit Fairytale antrat.

Direkt im Anschluss der Wettkämpfe gab es für Isabel Mengeler die Nominierung für die Nachwuchs-Europameisterschaft. Auch Anna Lena Schaaf bekam ein Ticket.

Die beiden Reiterinnen werden bei der EM vom 10. bis 14. Juli im niederländischen Maarsbergen in der Altersklasse der Junioren bis 18 Jahre starten. Sechs deutsche Paare sind bei den Junioren nominiert, vier dürfen in der Mannschaft starten, zwei als Einzelreiter. Wer genau für das Team antreten wird, will Bundestrainerin Julia Krajewski erst kurzfristig vor Ort entscheiden.

Ebenfalls aus Hamminkeln bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Kreuth dabei war Charlotte Fritzen, die für den RV Rhede startet, und mit Quel Plaisir antrat. Die Paarung erzielte bei der ersten DM-Teilnahme einen bemerkenswerten zwölften Platz.

(RP)
Mehr von RP ONLINE