Hamminkeln: Heimspiel-Siege für BW Wertherbruch und SV Ringenberg

Hamminkeln : BW Wertherbruch und SV Ringenberg gewinnen Heimspiele

Der A-Ligist BW Wertherbruch setzt sich mit 2:0 gegen Fortuna Millimgen durch. Der SV Ringenberg schlägt den SV Krechting mit 3:0.

In der Fußball-Kreisliga A hat BW Wertherbruch nach der 2:3-Niederlage bei der DJK Barlo zum Auftakt nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Das Team gewann das Heimspiel am Donnerstagabend gegen Fortuna Millingen mit 2:0 (1:0). „Das war ein hochverdienter Sieg, der sogar noch höher hätte ausfallen können“, sagte BWW-Trainer Rene Olejniczak.

Fabian Schweers traf bereits nach fünf Minuten nach einem Standard zur 1:0-Führung. „Die hat uns natürlich total in die Karten gespielt. Danach haben wir das Spiel kontrolliert und uns immer wieder gute Chancen herausgearbeitet“, so der BWW-Trainer. Die besten Gelegenheiten für den Gastgeber vergaben Nico van Drünen (30.) und Leonardo Moschüring (50.), die es verpassten, auf 2:0 zu erhöhen. Dies gelang Moschüring dann erst in der 79. Minute. Kurz zuvor hatte BWW-Keeper Micha Schlebes die beste Chance der Gäste und somit den Ausgleich vereitelt (75.). „Wir haben einfach einen super Tag erwischt. In dieser Form bekommen viele Gegner gegen uns Probleme“, sagte Olejniczak.

Philipp Klemme erzielte zwei Treffer für den SV Ringenberg. Foto: Pottgiesser

Probleme bereiten wollen die Wertherbrucher am Sonntag, 15 Uhr, auch dem SV Bislich. Im Auswärtsspiel soll der zweite Sieg her. „Wir wollen unbedingt nachlegen“, sagt der BWW-Trainer, der jedoch einen starken Gegner erwartet: „Die erste Elf von Bislich hat richtig Qualität.“ Die personelle Lage bei BWW ist gegenüber dem Spiel gegen Millingen unverändert.

Der SV Ringenberg feierte den zweiten Sieg im dritten Spiel. Der Aufsteiger gewann seine Heimpartie gegen den SV Krechting mit 3:0 (1:0). „Mit diesem Start bin ich mehr als zufrieden. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viele Spieler uns momentan fehlen“, so SVR-Trainer Dennis Reddmann, den auch vor dem Duell einige kurzfristige Abmeldungen ereilt hatten. Nach einem holprigen Beginn kontrollierte der Gastgeber zunehmend das Geschehen. Philipp Klemme traf drei Minuten vor der Pause zum 1:0. Nach dem 2:0 durch Matthias Nienhaus (59.) erhöhte erneut Klemme (77.) auf 3:0.

(fp)
Mehr von RP ONLINE