Hamminkeln: Goldmedaille für Greta Klein-Hitpaß bei der Beachvolleyball-DM

Beachvolleyball : Greta Klein-Hitpaß gewinnt Titel bei der DM

Die ehemalige Spielerin von BW Dingden holt sich an der Seite von Svenja Müller den ersten Platz in der U-20-Klasse bei den Titelkämpfen in Kiel.

Greta Klein-Hitpaß, die 2017 vom Volleyball-Zweitligisten BW Dingden ins Sportinternat Münster gezogen ist, aber in der vergangenen Saison noch für die U-20-Mannschaft von BWD aufgeschlagen hat, ist deutsche Beachvolleyball-Meisterin. Zusammen mit ihrer aktuellen Klubkollegin Svenja Müller (DJK TuSA 06 Düsseldorf) holte sie sich in Kiel in der Altersklasse U 20 den Titel.

Die an Position eins gesetzten Greta Klein-Hitpaß/Svenja Müller bezwangen im Endspiel ihre Clubkolleginnen Nele Schmitt/Paula Schürholz mit 21:15, 21:19. Erheblich mehr Mühe hatten die neuen Meister im Halbfinale gehabt. Dort behielten sie gegen Tessa Hassenstein/Lea Sophie Kunst (Hamburg/Varel) nur knapp mit 21:19, 25:27, 15:12 die Oberhand.

Die Dingdener Zweitliga-Spielerin Lara Kruse erreichte mit Lena Bernhard (Minden) den achten Rang. Im Viertelfinale stoppte eine Verletzung von Kruse das Duo.

(RP)
Mehr von RP ONLINE