Hamminkeln: BWD-Nachwuchs erwischt guten Saisonstart

Volleyball : BWD-Nachwuchs erwischt guten Saisonstart

Die U-20-Mannschaft verbucht einen Sieg und eine Niederlage in der NRW-Liga. Die gleiche Bilanz weist die U 18 am ersten Spieltag auf.

Mit einem Sieg und einer Niederlage beendeten die U20-Volleyballerinnen von BW Dingden den ersten Spieltag in der NRW-Liga. Zunächst setzte sich die Mannschaft mit 2:0 (26:24, 25:13) gegen den ASV Senden durch, ehe sie im zweiten Spiel des Tages gegen den USC Münster nicht mehr an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen konnten und eine 0:2 (19:25, 25:27)-Niederlage hinnehmen musste.

Mit diesen Ergebnissen liegen die Dingdenerinnen in der Tabelle auf dem fünften Rang. „Wir haben uns im ersten Satz gegen Senden etwas schwer getan, der zweite Durchgang war dann souverän. Das Spiel gegen Münster war richtig schön. Eine interessante Partie auf hohem Niveau. Wenn wir da das Glück aus dem ersten Satz gegen Senden gehabt hätten, hätten wir einen dritten Satz erzwingen können. So ist das Ergebnis etwas unglücklich“, sagte Dingdens U-20-Trainer Olaf Betting.

Ähnlich verlief der Spieltag für die U 18. Zunächst setzten sich die Dingdenerinnen mit 2:1 (24:26, 25:16, 15:13) gegen den VoR Paderborn durch, ehe es gegen den ASV Senden eine 0:2 (15:25, 23:25)-Niederlage setzte. Damit belegt die Mannschaft den siebten Rang. Die zweite U-18-Mannschaft ergatterte in der Oberliga mit einem 2:1 (25:27, 25:14, 15:10)-Erfolg gegen den SV Lippramsdorf den dritten Platz, obwohl das Team auch eine deutliche 0:2 (7:25, 9:25)-Niederlage gegen die Sportfreunde Datteln hinnehmen musste.

Ein starker Saisonstart gelang der U16 mit zwei Siegen gegen den ATV Haltern (2:0; 25:14, 25:12) und die SF Datteln (2:1; 21:25, 25:19, 15:8). „Durch eine starke Mannschaftsleistung und die gute Integration der neuen Spielerinnen konnte meine Mannschaft die ersten beiden Spiele gewinnen. Ein großes Lob an die älteren Spielerinnen, die die jüngeren super aufgenommen und in allen Situationen unterstützt haben. Unsere jüngeren Spielerinnen haben ihre Sache richtig gut gemacht“, sagte Dingdens U-16-Trainerin Carina Zischkale.

(RP)
Mehr von RP ONLINE