Lokalsport: GW Lankern schafft ersten Saisonsieg

Lokalsport : GW Lankern schafft ersten Saisonsieg

Fußball-Kreisliga A: Das Team von Trainer Markus Rambach gewinnt 2:0 bei GW Vardingholt. SV Bislich siegt nach einem 1:2-Rückstand in Unterzahl noch mit 3:2. SV Brünen freut sich über ein 0:0. Neuling HSC Berg kassiert eine 2:4-Niederlage.

Neuling HSC Berg musste in der Fußball-Kreisliga A gestern die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Nach dem 1:4 beim SV Spellen eine Woche zuvor hatte das Team von Trainer Guido Dickmann vor eigenem Publikum gegen Fortuna Millingen mit 2:4 (1:2) das Nachsehen. Eine missglückte Abwehraktion sorgte schon nach acht Minuten für das frühe 1:0 der Gäste. "Mit dieser Aktion hätten wir bei Pleiten, Pech und Pannen den Hauptpreis abgeräumt", sagte Dickmann. Nur zwei Minuten später glich Marek Terörde per Strafstoß aus. Danach kam der Neuling besser ins Spiel, verhalf Fortuna Millingen aber ein weiteres Mal zur Führung (40.).

Entschieden wurde die Begegnung in der 78. Minute, als zunächst Marek Terörde den Ausgleich erzielte, Millingen jedoch im Gegenzug das 3:2 gelang. Das 4:2 hatte lediglich noch statistischen Wert (90.). Zu allem Überfluss kassierte Johannes Hengstermann in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

HSC Berg: Ritte - S. Schröder (58. Nakotte), Hengstermann, Tebrügge (80. Keiten-Schmitz), Peters (46. Leiting), Leyking, Schlebes, Schierenberg, Dickmann, Nelskamp, Terörde.

Nach drei sieglosen Spielen schaffte der SV Bislich beim Schlusslicht DJK Barlo einen 3:2 (1:2)-Erfolg. Die Partie begann für den SVB gut. Bereits nach drei Minuten gelang Tim Pöpperling die Führung. "Danach haben wir aber das Fußballspielen eingestellt", sagte Trainer Bernd Pagojus. Die Folge war, dass der Gegner noch vor der Pause aus dem 0:1 ein 2:1 machte (8., 45.). Zudem sah der Bislicher Jonas Pabel die Gelb-Rote Karte (43., wiederholtes Foulspiel). Dank einer deutlichen Steigerung in Unterzahl drehte der Gast die Partie. Hasan Hamzaoglu (77., 85.) sorgte für die 3:2-Führung. Den Sieg hielt Torhüter Erik Pagojus fest, der in letzter Minute einen Elfmeter parierte.

SV Bislich: E. Pagojus - Freudenthal, Mai, Baydoun, T. Pöpperling, N. Pagojus, Giesen (46. Kehr), Hamzaoglu, Rösner (88. Pooth), Pabel, Gerwers.

Der SV Brünen freute sich gestern über das 0:0 beim VfL Rhede II. Trainer Aycin Özbek war mit dem Remis sehr zufrieden, weil er neun Kicker ersetzen musste. "Ich bin froh über den Punktgewinn und über die Tatsache, dass wir zu Null gespielt haben", sagte er. Zwei gut organisierte Abwehrreihen ließen nur sehr wenig Torchancen zu. Leon Lenkeit und Tim Steffen vergaben die beiden Brüner Gelegenheiten. Mit der kämpferischen Einstellung seines Teams war der Trainer rundum zufrieden. "Wenn man aber so viele Spieler ersetzen muss", so Özbek, "dann fehlt es einfach an individueller Klasse."

SV Brünen: Mense - Schmid, Roschkowski, H. Kodak, Steffen, S. Stenzel, Mar, D. Stenzel, Rother, Lenkeit (87. Sen), A. Kodak.

GW Lankern feierte am Freitagabend den ersten Saisonsieg. Mit 2:0 (1:0) setzte sich die Mannschaft von Trainer Markus Rambach bei GW Vardingholt durch. Die Treffer erzielten Tobias Dunker (56.) und Bernd Manigk (90.). Wobei Rambach seinen Anteil am Erfolg hatte: Er hatte die beiden Torschützen erst kurz vor ihren Treffern eingewechselt.

Die Grün-Weißen mussten bis in die umkämpfte Schlussphase hinein um den Sieg bangen. Erst der erlösende Treffer in der Nachspielzeit sorgte für die Entscheidung. "Wir haben bei einem starken Gegner drei Punkte gewonnen", sagte Rambach nach dem Schlusspfiff und sprach von einem Arbeitssieg. Einziger Wermutstropfen für GWL: Jan-Chris Oostendorp musste nach 23 Minuten verletzt den Platz verlassen und wird mit einem Muskelfaserriss wohl mehrere Wochen ausfallen.

GW Lankern: Busse - Klump, Heßling (83. Schmitz), Görkes, Oostendorp (23. Dunker), Loskamp, Zeitz (90. Manigk), Joosten, Weikamp, Bröker, Lohkamp-Schmitz.

(RP)
Mehr von RP ONLINE