Fußball: GW Lankern fehlen die Alternativen

Fußball : GW Lankern fehlen die Alternativen

Bezirksligist muss im Heimspiel gegen Krechting wohl sieben Akteure ersetzen.

Bei GW Lankern herrscht zum Auftakt der Rückrunde große Personalnot. Der Fußball-Bezirksligist muss morgen, 15 Uhr, im Heimspiel gegen den SV Krechting womöglich bis zu sieben Stammkräfte ersetzen. Hendrik Bröker (Fußoperation), Jan van der Linde (Muskelfaserriss), Benedikt Klump (Fußverletzung) und Jan-Bernd Blomen (privat verhindert) fallen auf jeden Fall aus. Daniel Bott, Sebastian de Lauw-Eimers und Michael Heßling sind angeschlagen und werden eventuell ebenfalls nicht im Aufgebot stehen. "Die Spieler haben sich fast alle in der letzten Woche der Vorbereitung verletzt. Das ist unglücklich, weil ich kaum Alternativen habe", sagt GWL-Coach Ulrich Kley-Steverding.

Doch Ulrich Kley-Steverding lässt sich von der bescheidenen personellen Ausgangslage nicht entmutigen. Zumal er davon überzeugt ist, dass die ihm zur Verfügung stehenden Kicker alles daran setzen werden, um wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Die Grün-Weißen stehen mit 20 Zählern derzeit auf Rang acht und weisen fünf Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen auf.

"Wir sind hoch motiviert. Wir haben im ersten Spiel der Rückrunde die große Chance, uns mit einem Sieg weiter vom Tabellenkeller abzusetzen. Aber ich könnte auch mit einem Punkt gut leben", sagt Kley-Steverding. Der SV Krechting wird sich wohl hingegen nicht mit einem Remis zufriedengeben. Nach einer durchwachsenen Hinrunde liegt der Gegner derzeit auf einem der fünf Abstiegsplätze. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt bereits fünf Punkte. Um eine Trendwende einzuleiten, kehrte in der Winterpause der ehemalige Coach Tobias Howein als Interimslösung bis zum Saisonende zurück. "Wie ich gehört habe, war es für den Verein eine gute Entscheidung, den Trainer zu wechseln. Deshalb glaube ich, dass der Gegner ebenfalls sehr motiviert in diese Partie gehen wird", sagt Kley-Steverding.

(stgi)
Mehr von RP ONLINE