Fußball: Trainer Thomas Grefen wechseln vom VfB Lohberg zum TuS Gahlen

Fußball : Thomas Grefen wird neuer Coach des TuS Gahlen

Der 49-Jährige, der momentan noch auf der Bank des A-Ligisten VfB Lohberg sitzt, kommt im Sommer zum TuS. Er wird das Team auch übernehmen, wenn der Klassenerhalt in der Bezirksliga nicht geschafft wird.

Der abstiegsgefährdete Fußball-Bezirksligist TuS Gahlen wird mit einem neuen Trainer-Team in die kommende Saison gehen. Neuer Coach wird Thomas Grefen vom VfB Lohberg. Der 49-Jährige wird von Dominik Seemann unterstützt, der beim TuS unter seinem Vater Peter jetzt schon mit in der Verantwortung steht. Peter Seemann war nur interimsmäßig als Coach eingesprungen und scheidet nach der Saison wieder aus.

„Wir haben unabhängig von der Klassenzugehörigkeit die Zusammenarbeit vereinbart“, sagt Thomas Grefen, der derzeit im achten Jahr den nur noch in der A-Liga kickenden VfB Lohberg coacht. Zuvor hatte er unter anderem bei der SG Essen-Schönebeck das Sagen. Als Spieler stand Grefen unter anderem beim Oberligisten SSVg Velbert im Tor. Aus der Saison 2003/04 in Velbert resultiert auch der Höhepunkt seiner Karriere. Damals warf das Team in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde den von Jürgen Klopp trainierten Zweitligisten FSV Mainz 05 mit 5:3 nach Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb.

Der Kontakt zum TuS Gahlen kam durch einen ehemaligen Schützling von Thomas Grefen zustande. „Orkan Güclü hatte den Verantwortlichen von mir erzählt“, so Grefen. Bei den Gesprächen mit dem TuS passte es. „Wir haben es uns bei der Trainersuche nicht einfach gemacht“, sagt Conny Eckold, Fußball-Abteilungsleiterin des TuS Gahlen. Nun liege der Fokus drauf, eine Mannschaft für die kommende Saison zusammenzustellen. „Der Zeitpunkt ist schon relativ spät“, sagt Thomas Grefen.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE