Fußball: Oberligist SV Schermbeck erreicht 4:4 in Hiesfeld

Fußball : SV Schermbeck verspielt beim 4:4 im Test beim TV Jahn Hiesfeld eine 4:0-Führung

Die beiden Oberligisten liefern sich ein kurioses Testspiel. Der SVS überzeugt in der ersten Halbzeit, obwohl einige Stammkräfte der vergangenen Saison fehlen. Neuzugang Ivan Benkovic gelingt ein Hattrick.

Ein kurioses Testspiel lieferten sich der TV Jahn Hiesfeld und der SV Schermbeck. Die beiden Fußball-Oberligisten trennten sich am Samstag mit 4:4, nachdem der SVS in Hiesfeld zur Pause schon mit 4:0 vorne gelegen hatte. „Wenn man mit 4:0 führt, dann darf man auch in einer Testpartie nicht mehr 4:4 spielen“, sagte der Schermbecker Trainer Thomas Falkowski.

In der ersten Halbzeit hatte der Coach bei seiner Mannschaft eine „deutliche Steigerung“ gegenüber dem 2:2 beim Westfalenligisten YEG Hassel registriert. „Da haben sich viele für die erste Elf empfohlen“, sagte der 35-Jährige. Den Torreigen eröffnete Malte Grumann nach sieben Minuten. Auch ohne die noch fehlenden Kevin Rudolph, Marek Klimczok, Marc Schröter, Dominik Milaszewski und Maik Habitz, Stammkräfte der vergangenen Saison, legte Schermbeck nach. Neuzugang Ivan Benkovic (14., 30., 43.) gelang ein Hattrick. Beim 3:0 verwandelte er einen Elfmeter – Grumann war gefoult worden.

„Pressing und Umschaltspiel waren sehr gut“, lobte Falkowski. Nach sechs Wechseln zur Pause lief dann aber fast nicht mehr. „Was in der ersten Hälfte funktioniert hatte, ging nun schief“, so der Übungsleiter. Der TV Jahn Hiesfeld sorgte mit Treffern in der 51., 62., 65. und 76. Minute für den Ausgleich.

(R.P.)
Mehr von RP ONLINE