Fußball: BW Dingden weiter an der Spitze

Fußball : BW Dingden verteidigt mit 1:1 die Tabellenführung

Der Bezirksligist erreicht nach einer guten Leistung ein 1:1 im Spitzenspiel beim Dritten SC 1920 Oberhausen. Mohamed Salman erzielt den Treffer für die Mannschaft von Trainer Dirk Juch. Kevin Juch hat bei einem Lattenschuss Pech.

Hamminkeln Zum ersten Mal in dieser Saison nicht gewonnen – und dennoch hochzufrieden: Fußball-Bezirksligist BW Dingden kehrte mit einem 1:1 (0:0) vom Spitzenspiel beim SC 1920 Oberhausen zurück und freute sich am Ende über einen verdienten Punkt. Vor rund 350 Besuchern – davon mehr als 100 Fans aus Dingden – entwickelte sich von Beginn an eine hochkarätige Partie zwischen zwei Teams, die sich auf Augenhöhe bewegten. „Wir wollten als Tabellenführer zurückkehren – und das ist uns gelungen”, sagte der Dingdener Coach Dirk Juch nach dem Abpfiff. „Ich bin stolz auf mein Team, wie es die heutige Aufgabe bewältigt hat.”

Schon in der ersten Halbzeit bespielten und bekämpften sich zwei Mannschaften auf hohem Niveau, die trotz Asche-Untergrundes vor allem in technisch und taktischer Hinsicht eine sehr gute Partie boten. BW Dingden ließ nur wenig zu. Beide Teams neutralisierten sich. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. Die Gäste übernahmen nun das Kommando und kamen nach einem sehenswerten Konter zur Führung. Mohamed Salman setzte erst Robin Volmering auf den Flügel geschickt ein und verwandelte dann dessen Hereingabe in der 63. Minute zum 1:0.

Der Gegentreffer war die Initialzündung für den Tabellendritten SC 1920 Oberhausen. Er brannte in der letzten halben Stunde im Bemühen um den Ausgleich ein Offensiv-Feuerwerk ab. BW Dingden verteidigte zwar mit enormen Einsatz, dennoch gelang Oberhausen durch Marcel Brenne das 1:1 (78.). Kurz zuvor hatte Kevin Juch das mögliche 2:0 und damit die Entscheidung verpasst, als er lediglich die Latte traf (73.). „Am Ende standen wir mächtig unter Druck”, stellte BWD-Coach Dirk Juch fest. „Aber der Punkt ist verdient.”

BW Dingden: Buers - Juch, Joosten, Willing (65. Holtkamp), Tulgay, Ameling, Leyking, Tafese, Weirather, Özdas (58. Volmering), Salman (70. Sack).

(beck)
Mehr von RP ONLINE