Lokalsport: Florian Gromann spielt bei der EM um den 13. Platz

Lokalsport : Florian Gromann spielt bei der EM um den 13. Platz

Wasserball: Schermbecker verliert mit dem U 17-Nationalteam bei der Europameisterschaft alle Partien der Vorrunde.

29 Grad im Schatten, null Prozent Regenwahrscheinlichkeit. Malta präsentiert sich in diesen Tagen als prädestiniertes Urlaubsziel. Die U 17-Wasserballer, die im Städtchen Gzira ihre Europameisterschaft ausspielen, können die sommerlichen Temperaturen nur sehr bedingt genießen. Das gilt auch für Florian Gromann. Der 17-jährige Schermbecker, der seit 2014 für den ASC Duisburg spielt, hat mit der deutschen Auswahl bei den Titelkämpfen erwartungsgemäß einen schweren Stand.

In der Vorrunde zog das Team von Bundestrainer Nebojsa Novoselac in der Gruppe B gegen Italien (6:15), Rumänien (4:8) und Spanien (8:13) den Kürzeren. Anstatt in den Überkreuzduellen um den Einzug ins Viertelfinale zu kämpfen, müssen sich Gromann und seine Mannschaftskameraden mit der Platzierungsrunde begnügen. Dort gelang am Mittwoch ein 10:7-Erfolg gegen die Slowakei. Im abschließenden Spiel um Platz 13 sind am Samstag entweder Gastgeber Malta oder die Ukraine der Gegner.

Für Florian Gromann bildet die EM den Auftakt für eine höchst interessante Saison. Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit der U 17 des ASC Duisburg ist der Gymnasiast in den Bundesliga-Kader des Clubs aufgerückt. Ende September starten die Duisburger in die Champions League, zwei Wochen später beginnt die neue Spielzeit in der Bundesliga.

(kök)