1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Fußball: Favoriten geben sich keine Blöße

Fußball : Favoriten geben sich keine Blöße

Zum Auftakt der Hamminkelner Fußball-Stadtmeisterschaften für den Nachwuchs bleiben die Sensationen weitestgehend aus . Eine Überraschung gibt es aber doch. Außenseiter SV Ringenberg siegt bei der C-Jugend.

Bei den Hamminkelner Fußball-Stadtmeisterschaften der Junioren ist der Startschuss gefallen. Zum Auftakt der Titelkämpfe gab es am Mittwoch und Donnerstag auf der Anlage des Hamminkelner SV ein buntes Siegerfeld. Je ein Titel ging an den HSC Dingden-Berg (A-Junioren), BW Dingden (B-Junioren), SV Ringenberg (C-Junioren) und den SV Brünen (D-Junioren). Für den HSV lief es sportlich bislang zwar noch nicht zufriedenstellend. Dennoch waren es für den Club schon jetzt erfolgreiche Veranstaltungstage in der neuen Sportarena Am Mühlenrott. Die Duschen und Kabinen im neuen Vereinsheim waren im Vorfeld rechtzeitig fertig geworden und konnten endlich genutzt werden.

BWD ohne Punktverlust

Der erste Titel ging am Mittwoch an die B-Jugend von BW Dingden. Die Mannschaft aus der Leistungsklasse beendete das Turnier ohne Punktverlust. Im System Jeder gegen Jeden behielt das Team gegen BW Wertherbruch (1:0), den SV Brünen (6:2), den HSC Berg (3:0), den Hamminkelner SV (1:0) sowie den VfR Mehrhoog (2:1) jeweils die Oberhand. Der zweite Platz ging an BW Wertherbruch, das auf zwölf Zähler kam. Dritter wurde der VfR Mehrhoog mit sechs Punkten.

  • Lokalsport : Titel für GW Lankern und den SV Brünen
  • Fußball : ASV-Junioren dominieren die Stadtmeisterschaften
  • Thorsten Albustin auf dem Weg zum
    Thorsten Albustin : Der Torhüter, der sich selbst besiegte

Bei den A-Junioren erlebten die Zuschauer eine Neuauflage des Endspiels in der Halle. Wieder war es der HSC Dingden-Berg, der sich in diesem Falle gegen BW Dingden behauptete. Der Aufsteiger in die Leistungsklasse, der sich im Halbfinale gegen den HSV (3:1) durchgesetzt hatte, gewann mit 3:1. BWD hatte zuvor den SV Brünen in der Vorschlussrunde mit 3:0 bezwungen. Der dritte Platz ging an den Hamminkelner SV, der im kleinen Finale mit 2:1 die Oberhand behielt.

SVB siegt in letzter Minute

Am Donnerstag standen zunächst die Titelkämpfe der D-Jugendlichen auf dem Programm. Der SV Brünen, einziger Teilnehmer aus der Leistungsklasse, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte im Finale den Hamminkelner SV in letzter Minute mit 2:1. Im Halbfinale hatte das Team von Trainer Michael Stenk beim 7:1 gegen den VfR Mehrhoog, der anschließend im Spiel um den dritten Platz gegen BW Dingden (1:3) den Kürzeren zog, allerdings weitaus weniger Mühe gehabt.

Dem SV Ringenberg gelang überraschend der Titelgewinn bei der C-Jugend. Das Finale gegen den SV Brünen fand in der regulären Spielzeit keinen Sieger. Im Neunmeterschießen siegte der SVR schließlich mit 3:1. Rang drei sicherte sich der VfR Mehrhoog durch einen 2:0-Erfolg über GW Lankern.

(feli)