Reiten : Erfolgreicher Auftakt

Der RV Jagdfalke Brünen startete mit einem einwandfrei ausgerichteten Spring-Turnier in die neue Saison. Resonanz, Rahmenbedingungen und sportliche Erfolge stimmten. In zwei Wochen geht's an gleicher Stelle weiter.

Zeit zum Luft holen bleibt dem RV Jagdfalke Brünen nach seinem Frühjahrs-Turnier am Wochenende nicht. In 14 Tagen ist der Club erneut gefordert. Dann findet das traditionelle Oster-Ponyturnier statt. "Wenn wir nicht auf ein solch großes Potenzial an Helfern zurückgreifen könnten, wäre das gar nicht möglich", sagte Wilhelm Bannemann, Pressewart des RV Brünen.

Dass der Verein offenbar gute Arbeit leistet, bewies die große Resonanz, die er bei seinem Turnier jetzt hatte. Mehr als 900 Nennungen sorgten dafür, dass das Vorjahresergebnis um 50 Starter gesteigert wurde. "Das ist allerdings auch die Grenze des Machbaren. Mehr geht nicht", meinte Bannemann, der in diesem Zusammenhang noch einmal den Einsatz der Helfer lobte. "Einige waren von 6 Uhr morgens bis 23 Uhr auf der Anlage. Das ist nicht selbstverständlich."

Umfangreiche Renovierung

Das Lob der Aktiven entschädigte dann für die Mühen, die der Verein schon im Vorfeld der Veranstaltung gehabt hatte. So renovierte der RV Brünen im Winter nicht nur die Toiletten sowie die Küche. Die Lautsprecher-Anlage wurde ebenfalls auf den neusten Stand gebracht, was unter anderem zur Folge hat, dass die Besucher nun auch in der Reiterstube über den aktuellen Stand der Dinge informiert werden.

Die sportlichen Ergebnisse des Gastgebers rundeten den positiven Gesamteindruck ab. Schon im Pony-Stilspringwettbewerb gab's für Julia Terhorst mit Murphy die erste Podestplatzierung. Sie belegte in der zweiten Abteilung den dritten Rang. Das Mannschaftsspringen A, das vor voll besetzten Rängen den ersten Tag abschloss, beendete das Brüner Team auf dem zweiten Platz. Maren Zell mit Cousteau, Katja Stegemann mit Ma Lien, Christina Brücker mit Palmera und Johanna Haimi mit Fly High Lady sorgten dafür.

Siege für Gürtzgen und Müller

Ganz vorn landete die Mannschaft des RV von Lützow Hamminkeln. Aileen Grabowski mit Camaro, Tanja Hemsteg mit Camino Palmero, Arne Bergendahl mit Dinett und Judith Ebbert mit Lotino bildeten das Team. In der Pony-Stilspringprüfung A gingen beide Abteilung an Reiterinnen der Jagdfalken. Ann-Christin Gürtzgen siegte mit Nicos ebenso wie Saskia Müller mit Vorsum Faro.

(RP)
Mehr von RP ONLINE