Badminton: Ella Diehl gewinnt Silbermedaille bei der Team-EM

Badminton : Ella Diehl gewinnt Silbermedaille bei der Team-EM

Badminton: Spitzenspielerin des BV Wesel verliert mit der russischen Damen-Mannschaft das Finale gegen Dänemark.

Ella Diehl vom BV Wesel Rot-Weiß feierte den größten internationalen Erfolg nach ihrer Babypause. Die Spitzenspielerin des Badminton-Zweitligisten, die 2012 nach der Geburt ihrer mittlerweile zwei Jahre alten Tochter Lea beim BV ihr Comeback startete, gewann mit dem russischen Damen-Team bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Basel die Silbermedaille. Das Endspiel verloren Diehl und ihre Teamkolleginnen in der Sankt-Jacobs-Halle gegen Dänemark mit 0:3. Im Halbfinale hatte Russland die deutsche Mannschaft in einem sechs Stunden dauernden Badminton-Krimi mit 3:2 besiegt.

Ella Diehl, Teilnehmerin an den Olympischen Spielen 2000 in Sydney und 2008 in Peking, gewann als Nummer zwei der russischen Mannschaft vier ihrer fünf Spiele. Lediglich im Finale musste die 35-Jährige, die in Mülheim wohnt und mit dem ehemaligen Badminton-Landestrainer Rainer Diehl verheiratet ist, eine Niederlage hinnehmen. Sie verlor gegen Sandra-Maria Jensen mit 13:21, 16:21. Im Halbfinale gegen Deutschland führte die Spitzenspielerin des BV im entscheidenden fünften Satz mit 2:0, als ihre Kontrahentin Olga Konon vom Bundesligisten BC Bischmisheim aufgeben musste. Konon hatte sich das Knie so stark verdreht, dass sie zu einer Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Bei der Team-Europameisterschaft waren in Roman Zirnwald, Luka Wraber (beide Österreich) und Matijs Dierickx drei weitere Akteure des BV Wesel dabei. Sie schieden mit ihren Mannschaften in der Vorrunde aus. Roman Zirnwald und Luka Wraber belegten in der Gruppe fünf mit Österreich nach zwei Siegen und zwei Niederlagen den dritten Platz. Wraber kam im Einzel dabei ebenso wie Zirnwald im Doppel auf eine Bilanz von 1:2-Siegen. Auch Dierickx gewann im Doppel eine seiner drei Partien bei der EM in der Schweiz. Er wurde mit Belgien in der Gruppe drei Dritter.

Roman Zirnwald, Luka Wraber und Matijs Dierickx spielen jetzt in dieser Woche bei den Austrian Open in Wien. Dort ist Dierickx im Doppel mit seinem Partner Freek Golinski an Position sechs gesetzt. Er darf sich somit berechtigte Hoffnungen machen, wenigstens das Viertelfinale zu erreichen, das am Freitagabend stattfindet. Sind Dierickx oder einer seiner beiden österreichischen Teamkollegen beim BV in Wien dann noch im Rennen, müsste der Zweitligist wohl am Samstag in der Partie beim TSV Trittau auf sie verzichten.

(josch)
Mehr von RP ONLINE