Fußball: "Eine außergewöhnliche Mannschaft"

Fußball: "Eine außergewöhnliche Mannschaft"

Die Talent-Scouts der Profi-Clubs melden ihren Besuch in schöner Regelmäßigkeit an. Schalke 04, Borussia Dortmund, der VfL Bochum und der niederländische Verein Twente Enschede haben ihre Späher schon zum Schermbecker Waldsportplatz geschickt.

Sie haben sich allerdings nicht besonders begabte Kicker der ersten Mannschaft des NRW-Ligisten SV Schermbeck angeschaut. Ihr Augenmerk galt wesentlich jüngeren Spielern des Clubs. Die Junioren U 11 des SVS haben einige Talente in ihren Reihen, die bereits ins Blickfeld der Profi-Clubs geraten sind. "Das ist schon eine außergewöhnliche Mannschaft", sagt Mike Rexforth, Jugendleiter des SV Schermbeck.

So weit will Markus Falkenstein, der den älteren E-Jugend-Jahrgang beim SVS trainiert, nicht gehen. "Wir haben keine außergewöhnliche Mannschaft. Aber für einen kleinen Verein ist es schon ein sehr gutes Team", meint der 43-jährige Ex-Profi. Der frühere Jugend-Nationalspieler bestritt in der Zweiten Liga 116 Partien für die SG Wattenscheid und Union Solingen, ehe er zu den Amateuren von Bayer Leverkusen wechselte.

  • Kevin Rudolph : Schermbecker trifft im ZDF-Sportstudio

Dort trainierte er bei den Profis unter Rinus Michels. Seit drei Jahren betreut Falkenstein die Schermbecker E-Junioren. Damals meldete sich sein Sohn Nils beim SVS an und brachte den Vater als Trainer mit. Der formte ein Team, das schnell auf sich aufmerksam machte. Dass es beim SVS eine starke E-Jugend-Mannschaft gibt, hat sich mittlerweile herumgesprochen. "Wir erhalten regelmäßig Anfragen von den bekannten Clubs aus dem Westen, die Freundschaftsspiele gegen uns bestreiten wollen", sagt Falkenstein.

Dass der SVS den Vergleich mit den großen Namen nicht scheuen muss, bewies erst vor kurzem beim Hallen-Turnier in Greven. Dort belegte er den dritten Platz nachdem er unter anderem Werder Bremen (2:1), Borussia Mönchengladbach (2:0) und Fortuna Düsseldorf (4:1) bezwungen hatte. Jetzt wollen die Junioren U 11, bei denen in Mario Teschke, Ansgar Ingenhorst und Fabian Eisfeld auch drei Weseler mitspielen, am Sonntag vor eigenem Publikum groß auftrumpfen. Der SVS ist beim Indoor-Cup in der Schermbecker Soccerhalle Selecao dabei. Am Start sind unter anderem der VfL Bochum, Wattenscheid 09, RW Essen und der Wuppertaler SV.

(RP)
Mehr von RP ONLINE