Fußball: Die Wahrheit liegt in der Mitte

Fußball: Die Wahrheit liegt in der Mitte

Eine der beliebtesten Floskeln im Fußball ist die Feststellung, dass es sich bei diesem Sport um ein schnelllebiges Geschäft handelt. Im Gegensatz zu vielen anderen Weisheiten entspricht das sogar der Wahrheit. Der PSV Wesel lieferte in den vergangenen Monaten das beste Beispiel hierfür. Nach der derben Niederlage im ersten Saisonspiel beim SV Sonsbeck wollte man dem Neuling schon die Qualität für die Landesliga absprechen. Anschließend traute man dem Team nach bemerkenswerten Auftritten in der Fremde schon einen Spitzenplatz zu, ehe nach fünf sieglosen Begegnungen in Folge und dem Sturz auf den drittletzten Tabellenplatz wieder die Rede vom Abstieg war. Es geht halt schnell im Fußball. Der Grad zwischen Spitzenmannschaft und Abstiegskandidat kann schmal sein.

Die Wahrheit liegt, auch das ist nicht selten der Fall, in der Mitte. Weder das damalige 0:5 beim SV Sonsbeck noch das 1:7 bei Hamborn 07 spiegeln das Leistungsvermögen des PSV wider. Er hat ein Team, das hin und wieder zu großen Leistungen fähig ist. Und er hat eine Mannschaft, die, wenn dem PSV nicht weitere Leistungsträger den Rücken kehren, in der Landesliga ein gute Rolle spielen kann und stark genug für den Klassenerhalt ist. MICHAEL ELSING

(RP)