Handball Die HSG Wesel hat immer die richtige Antwort

Wesel · Handball-Landesligist überzeugt bei seinem klaren 36:29-Sieg beim TSV Bocholt im Angriff.

 Rückraumspieler Fabian Gorris (am Ball) erzielte beim souveränen Sieg der HSG Wesel sechs Treffer.

Rückraumspieler Fabian Gorris (am Ball) erzielte beim souveränen Sieg der HSG Wesel sechs Treffer.

Foto: Ekkehart Malz

Die HSG Wesel bleibt in der Handball-Landesliga in der Erfolgsspur. Die Mannschaft von Trainer Sven Esser feierte am Samstag mit dem 36:29 (17:13) beim ebenfalls mit zwei Siegen in die Saison gestarteten TSV Bocholt im dritten Spiel den dritten Erfolg. Der Titelanwärter, der auf Anhieb die Rückkehr in die Verbandsliga schaffen will, löste die Aufgabe sehr souverän. Er lag schon zur Pause mit 17:13 in Führung und sorgte nach dem Wechsel dann schnell für klare Verhältnisse, als er seinen Vorsprung auf 23:15 ausbaute.

Trainer Sven Esser war mit dem Auftritt seines Personals sehr zufrieden. "Wir haben uns im Angriff im Vergleich zu den ersten beiden Spielen noch einmal gesteigert. In der Deckung haben wir zwar den einen oder anderen Fehler gemacht. Trotzdem haben wir gezeigt, dass der Aufstieg in dieser Saison nur über uns führt", stellte Esser nach der Partie fest.

Dabei überzeugte die HSG Wesel besonders in der Offensive. Der Gastgeber versuchte in der Abwehr mit verschiedenen Taktiken, die HSG Wesel zu stoppen. Doch der Verbandsliga-Absteiger hatte immer die richtige Antwort parat. Das war vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit der Fall, als Bocholt den Weseler Rückraumspieler Björn Fehlemann in eine Manndeckung nahm. Der Gast setzte sich in dieser Phase entscheidend vom Konkurrenten ab.

"Wir haben auf alles, was der TSV Bocholt versucht hat, die richtige Lösung gefunden. 36 Tore sind gegen einen Gegner, der am Ende in der Tabelle sicherlich auf einem Spitzenplatz stehen wird, schon eine Hausnummer", stellte Sven Esser zufrieden fest. Er bestreitet mit seiner Mannschaft jetzt am Samstag, 19 Uhr, in der Halle Nord II gegen den HC TV Rhede das letzte Spiel vor der Pause wegen der Herbstferien. "Die Partie wollen wir auch noch gewinnen, um einen optimalen Start zu erwischen", sagte Esser.

HSG Wesel: Busjan, Kalus - Timmermann (5), Kreilkamp (7/2), Reinartz (4), F. Gorris (6), Weber (2), Fehlemann (7/1), Nölscher (5), Haase, Erdmann, Vengels.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort