1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel
  4. Sport

Schermbeck: Die Chronik des SVS Schermbeck

Schermbeck : Die Chronik des SVS Schermbeck

16. August 1912 Der Weseler Turnverein steht Pate bei der Gründung des SV Schermbeck. Nach einem Werbeturnen, das der WTV auf einer Weide an der Bahnhofstraße veranstaltet, wird der Schermbecker Turnverein gegründet, aus dem später der SVS wird.

16. August 1912 Der Weseler Turnverein steht Pate bei der Gründung des SV Schermbeck. Nach einem Werbeturnen, das der WTV auf einer Weide an der Bahnhofstraße veranstaltet, wird der Schermbecker Turnverein gegründet, aus dem später der SVS wird.

1. Januar 1913 Der Verein zählt 63 Mitglieder.

18. Juni 1913 Das erste Stiftungsfest wird im schlichten Rahmen gefeiert. Die turnerischen Übungen erinnern schon an Kriegsvorbereitungen. Größere Geländeübungen werden im Diersfordter Wald durchgeführt.

1917 Der Verein stellt wegen des Ersten Weltkriegs seinen Sportbetrieb ein.

1919 Fußball wird immer beliebter. Damit auch Turner Fußball spielen können, schließen sich der Turnverein und der Ballspielverein Schermbeck zusammen.

1921 Der Turnbetrieb wird für fünf Jahre eingestellt, weil es zu wenige Teilnehmer gibt. 1926 Nach einem Schauturnen des Osterfelder Turnerbundes melden sich wieder 25 Aktive und 40 Passive, um den Turnsport zu unterstützen.

26. August 1928 Das erste Spiel um die Fußball-Bezirksmeisterschaft wird gegen Hamminkeln ausgetragen. 80 Zuschauer sehen die Schermbecker 2:3-Niederlage.

Mai 1929 Der Turnverein erhält eine Vereinsfahne mit dem alten Schermbecker Stadtwappen. Turnen boomt.

1932 gibt es 132 Mitglieder.

1934 Der Fußball-Verein Grün-Weiß Schermbeck wird gegründet. Leiter wird Heinrich Huf.

1. November 1934 Turnverein und Fußball-Verein Grün-Weiß fusionieren zum Turn- und Sportverein Schermbeck. Die Nationalsozialisten nehmen zusehends Einfluss auf den Sport. Selbst die Genehmigung für ein Winterfest muss bei der NSDAP eingeholt werden.

1937 Der TuS Schermbeck feiert sein 25-jähriges Bestehen.

19. März 1938 Amtsbürgermeister Röhrig übernimmt die Leitung des Clubs. Der Verein schrumpft, da viele Mitglieder zum Militär einberufen werden, Dienst im Reichsarbeitsdienst leisten oder in der Hitlerjugend aktiv sein müssen.

1939 Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs kommt das Vereinsleben völlig zum Erliegen.

Herbst 1945 Heinrich Hindricksen findet einige Gleichgesinnte, die den Verein wieder aufleben lassen.

30. Juni 1946 Die im Frühjahr 1946 gegründete Frauen-Handballmannschaft verliert ihr erstes Freundschaftsspiel gegen Gahlen mit 1:7.

1. September 1947 Der Spielverein Schermbeck wird unter der Nummer "VR/892/W." in den Fußball-Verband Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Die Teilnahme an Meisterschaften ist nun möglich.

1955 Jetzt gibt es auch eine Handball-Männermannschaft.

7. Mai 1956 Der SVS beantragt die Eintragung ins Vereinsregister. 21. November 1968 Die Tischtennisspieler trainieren erstmals. Offizieller Gründungstag der Tischtennis-Abteilung ist der 22. Januar 1969. An diesem Tag wird die Aufnahme in den Verband bestätigt.

19. Juli 1974 Die Leichtathletik-Abteilung wird gegründet.

1976 Die Sporthalle an der Erler Straße wird fertiggestellt - der Verein besitzt eine weitere große Trainingsstätte.

27. Oktober 1978 Der Tag der Eröffnung des Hallenbades gilt als offizielles Gründungsdatum der Schwimm-Abteilung.

1980 Die Flutlichtanlage am Waldsportplatz wird in Betrieb genommen.

1982 Helga Müller gründet eine Gymnastikgruppe in der Handball-Abteilung.

27. Mai 1984 Die Leichtathletik-Abteilung veranstaltet ihren ersten Volkslauf.

16. bis 23. Mai 1987 Der SV Schermbeck feiert sein 75-jähriges Bestehen.

1988 Schermbecker Wasserballer starten in Hamminkeln. Ein Jahr später beginnen sie in Schermbeck mit dem Training.

Oktober 1991 Die Leichtathleten organisieren erstmals einen Halbmarathon.

28. Februar 1993 Die Badminton-Abteilung wird gegründet.

2003 Die erste Fußball-Mannschaft steigt in die Oberliga Westfalen auf.

2008 Der SV Schermbeck qualifiziert sich für die neue Fußball-NRW-Liga. Um in der Klasse starten zu können, muss das Stadion erheblich umgebaut werden. Eine überdachte Tribüne entsteht.

1. September 2011 Die meisten Mitglieder der Schwimm-Abteilung des SVS treten dem neuen Wassersportverein Schermbeck bei, der jetzt Betreiber des Hallenbades ist. hs