Lokalsport: Diana Diersfordt rundum zufrieden

Lokalsport : Diana Diersfordt rundum zufrieden

Reiten: Morgen geht es mit dem Niederrheinischen Fahrer-Cup (WBO) weiter.

250 Nennungen hatten die Verantwortlichen des ZRuFV Diana Diersfordt im Vorfeld entgegengenommen. Kurzfristig kamen noch einige weitere hinzu. Das WBO-Turnier des Vereins, überwiegend den reiterlichen Einsteigerklassen vorbehalten, war am Donnerstag ein großer Erfolg. Das Wetter spielte fast den ganzen Tag über mit. Ein knapp zehnminütiger Regenschauer konnte niemandem auf der Anlage an der Rosenallee die gute Laune verderben. Die vielen Zuschauer blieben trotzdem vor Ort. "Es ist wirklich alles super gelaufen. Wir haben ganz viel positive Resonanz bekommen", sagte Diana-Pressesprecherin Manuela Selmke.

Auch die Vereinsvorsitzende Sabine Seinen war hochzufrieden mit der Veranstaltung, denn es gab keinerlei Unfälle und die rund 40 Helfer aus den Reihen des Gastgebers sorgten mit ihrem Einsatz für einen reibungslosen Ablauf. Die jüngste Teilnehmerin wurde am Wettkampftag gerade einmal vier Jahre alt, startete im Führzügelwettbewerb und im "Führzügel Cross and Country". Sie bekam von den Organisatoren noch einen Sonderpreis überreicht.

Morgen schon geht es auf dem Gelände in Diersfordt weiter. Um 9.30 Uhr beginnt der Niederrheinische Fahrer-Cup (WBO), zu dem sich insgesamt 29 Gespanne angemeldet haben. Die Prüfungen finden ein- und zweispännig statt und unterteilen sich in Dressur- und Geländeprüfungen. Der Eintritt ist wieder frei.

(RP)
Mehr von RP ONLINE