Fußball Das andere Fußballturnier

"Changing Teams" heißt der alternative Spielwettbewerb, den die Grundschule Am Buttendick gestern mit Hilfe des Fußballverbandes Niederrhein durchführte. Nach jeder Partie wurden dabei die Teams gewechselt.

Ein Fußball-Turnier läuft in der Regel so ab, dass eine Mannschaft sich der Konkurrenz stellt und gemeinsam versucht, das bestmögliche Ergebnis herauszuholen. Bei dem alternativen Spielwettbewerb "Changing Teams" ist dies allerdings ganz anders. Denn dort gibt es keine festen Mannschaften. Nach jedem Spiel werden die Akteure ausgetauscht. Die bisherigen Teamkollegen sind plötzlich Gegenspieler und umgekehrt.

Eine gute Idee, befand die Grundschule Am Buttendick und bewarb sich beim Fußballverband Niederrhein um die Durchführung des Wettbewerbs. Gestern war der FVN im Stadion Ost in Wesel zu Gast und 185 Kinder hatten eine Menge Spaß an den Spielen, die auf sechs Kleinfeldern ausgetragen wurden. Trotz wechselnder Mannschaften gab es am Ende der Veranstaltung eine Siegerehrung. Denn jedes Kind hatte im Verlauf des Turniers die Möglichkeit, Punkte zu sammeln.

"Eine spannende Sache"

Wenn es in einem Team stand, dass nach der zehnminütigen Spielzeit die Nase vorn hatte, bekam es fünf Punkte. Drei Zähler gab es für ein Unentschieden, einen weiteren Punkt für jedes Tor, dass die Mannschaft erzielte, in der sich der Schüler gerade befand. In vier Kategorien – Jungen (1. und 2. Klasse), Jungen (3. und 4. Klasse), Mädchen (1. und 2. Klasse), Mädchen (3. und 4. Klasse) wurden so die Sieger ermittelt. "Das ist eine spannende Sache. Denn die Kinder wissen bis zum Schluss nicht, wo sie platziert sind", sagte Stefan Wiedon, der für den FVN das Projekt vor Ort begleitete. Für die drei Punkbesten hatte er attraktive Preise im Gepäck.

Kein Kind ging leer aus

Fußbälle, Trikotsätze und das Buch "Der Zauberfußballer", das Ulla Klopp und Dietmar Brück geschrieben haben, wechselten den Besitzer. Ulla Klopp ist übrigens die Ehefrau von Jürgen Klopp, Trainer von Borussia Dortmund, der das Vorwort zum Buch seiner Frau geschrieben hat. Alle übrigen Kinder gingen natürlich auch nicht leer aus. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, eine Medaille und eine Fußball-Spardose. Zum Abschluss des Spielwettbewerbs animierte die Musikgruppe "Befour" die Kinder zum gemeinsamen Tanz.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort