Lokalsport: Damen 40 des TC Dingden festigen ihren Spitzenplatz

Lokalsport : Damen 40 des TC Dingden festigen ihren Spitzenplatz

Die Negativserie der Damen 50 des TC Bislich in der Ersten Tennis-Verbandsliga setzte sich fort. Der Gastgeber unterlag dem TC Heide Fuhlenbrock am Samstag mit 2:7. Das Schlusslicht kassierte damit im vierten Spiel seine vierte Niederlage. Gerda Rabeling (1:6, 7:5, 10:8) und Erika Ellering/Brigitte Goder-Exo (6:0, 7:5) holten die Punkte. Ein besseres Resultat wäre möglich gewesen. Denn Lisa Lohmann und Monika Duvenbeck/Maria Pooth mussten sich erst im Match-Tiebreak geschlagen geben.

"Das ist gut gelaufen", freute sich Annette Maibom, Mannschaftsführerin der Damen 40 des TC Dingden. Das Team setzte sich im Heimspiel gegen die DJK TuRa Dümpten mit 9:0 durch und mischt in der Bezirksliga weiter oben mit. Dafür sorgten Rita Hüsken (6:2, 6:3), Ingrid Heselmann (7:5, 7:5), Ingeborg Dibowski (6:4, 7:6), Annette Maibom (6:0, 6:0), Maria Meißen (6:1, 6:1), Elke Wensing (6:4, 6:3), Annette Maibom/Ingrid Heselmann (6:4, 3:6, 10:5), Rita Hüsken/Margret Bothe (6:1, 6:1) und Ingeborg Dibowski/Elke Wensing (6:1, 6:4) mit ihren Siegen.

Die Herren 50 des Hamminkelner TC unterlagen in der Bezirksliga beim TC Rot-Gold Voerde II mit 4:5. "Wir haben es nach dem 2:4 nach den Einzeln noch spannend machen können. Aber leider hat es trotzdem nicht ganz gereicht", sagte Mannschaftsführer Rainer Zander, der sein Einzel (6:1, 6:0) ebenso wie Harald Flores (6:1, 6:1) gewann. In den Doppeln siegten Rainer Zander/Frank Groer (6:1, 6:4) und Harald Flores/Ludger Klein-Hitpaß (6:2, 7:6). "Es läuft auf ein Endspiel um den Klassenerhalt beim VfB Lohberg hinaus", sagte Zander. Der HTC spielt in einer Gruppe mit acht Teams, in der es vier Absteiger gibt.

Die Herren 60 des TC Mehrhoog büßten Platz zwei in der Bezirksliga nach dem 4:5 beim TV Rhede an den Gegner ein. Bereits nach den Einzeln stand die Niederlage fest, da lediglich Axel Pansegrau (6:3, 7:5) einen Erfolg geschafft hatte. Im Doppel entschieden Heinrich Helmts/Axel Pansegrau (6:4, 6:4), Peter Göschl/Rolf Paul (6:3, 6:1) und Horst Santroch/Johannes Terhorst (7:5, 3:6, 12:10) ihre Partien für sich.

Die Damen 50 des TC Mehrhoog, die ohne Punkt auf dem Konto am Tabellenende der Bezirksliga stehen, gaben die Begegnung gegen den Spitzenreiter MTV Rheinwacht Dinslaken kampflos ab.

(an)
Mehr von RP ONLINE